PDV

Pokal: Die Halbfinal-Begegnungen nach einem turbulenten Viertelfinale

Nach den Viertelfinale-Begegnungen in der vergangenen Woche stehen jetzt die Gegner im Halbfinale fest. Die AS Eupen empfängt Standard Lüttich und Racing Genk spielt beim RSC Anderlecht. Lüttich setzte sich in einem turbulenten Spiel gegen Club Brügge durch. Die Halbfinalbegegnungen finden am 13. und 14. März statt.  

Die AS Eupen hat sich seit 2017 zum ersten Mal wieder für ein Halbfinale im belgischen Landespokal qualifiziert. Dabei besiegten die Ostbelgier letzte Woche AA Gent mit 1:0 durch ein Tor von Jonathan Héris (Foto). Der RSC Anderlecht gewann ebenfalls mit 1:0 gegen Cercle Brügge. Der RC Genk besiegte mit einem deutlicheren Ergebnis von 4:1 KV Mechelen.

Im Viertelfinale zwischen Club Brügge und Standard Lüttich war es am Donnerstagabend in der Schlussphase zu einer turbulenten Szene gekommen, die noch lange diskutiert werden wird. Die Lütticher qualifizierten sich mit einem 1:0 gegen Club Brügge. In der 90. Minute gab Schiedsrichter Verboomen den durch Okereke nicht, weil Brügges Torwart Simon Mignolet, der im Zuge einer Ecke für seine Mannschaft mit nach vorne geeilt war, den Ball mit der Hand berührt hatte.

Mignolet protestierte und das Tor wurde doch gegeben, aber in Rücksprache mit den Linienrichtern zog der Unparteiische den Treffer anschließend erneut zurück. Ein Videoschiedsrichter konnte nicht zur Rate gezogen werden, da keiner zugeschaltet war. Weil im Eupener Stadion im Spiel gegen Gent nicht ausreichend Kameras vorhanden waren, sah dort kein VAR zu und weil es zwischen Eupen und Gent keinen gab, wurde auch in Lüttich darauf verzichtet….

JDM
JDM

Meist gelesen auf VRT Nachrichten