Archivfoto nur zur Illustration
Foto: Unsplash

Immer mehr Ladendiebe verstecken sich hinter Mundschutz, Sonnenbrille und unter Kapuzen

NSZ, ein Verband von Selbstständigen, ruft Ladenbesitzer in Antwerpen dazu auf, besonders wachsam gegenüber Ladendieben zu sein, schreibt die Zeitung ‚Gazet van Antwerpen‘ in ihrer Montagsausgabe. Vor allem Ladenbesitzer in der Kloosterstraat und in der Umgebung sind in letzter Zeit Opfer von Ladendiebstählen geworden. In vielen Fällen versteckten sich die Diebe hinter Mundschutz, Sonnenbrille und manchmal trugen sie auch eine Kapuze. Auf diese Weise sind sie auf Überwachungskamerabildern nicht zu erkennen. 

Das Neutrale Syndikat für Selbstständige (NSZ) hat in diesem Jahr bereits Dutzende von Beschwerden von Ladenbesitzern in der Stadt Antwerpen erhalten, die von Ladendieben heimgesucht wurden. "Die Kamerabilder zeigen, dass die Diebe oft nicht nur einen Mundschutz, sondern manchmal auch eine Sonnenbrille und einen Kapuzenpulli tragen, was sie völlig unkenntlich macht", sagt Nico Volckeryck vom NSZ. 

"Trotzdem ist es wichtig, jeden Ladendiebstahl bei der Polizei zu melden", betont Volckeryck. "Dann können wir das Phänomen besser einordnen. Jetzt ist es in der Nähe des Antwerpener Altstadtzentrums akut: Kloosterstraat und Umgebung, aber wir würden gerne wissen, ob es auch an anderen Orten in der Stadt passiert. Wir bitten auch die Ladenbesitzer, sehr aufmerksam zu sein, wenn jemand mit einer Sonnenbrille und einer Kapuze hereinkommt. Sie könnten ihre Kunden auch auffordern, die Sonnenbrille abzunehmen, aber das ist weniger kundenfreundlich", so Volckeryck abschließend.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten