Bas De Wilde

Corona-Zahlen: Neuinfektionen und Einweisungen sinken leicht, Zahl der Patienten im Krankenhaus bleibt hoch

Den jüngsten Zahlen des belgischen Gesundheitsinstituts Sciensano zufolge sinkt die Zahl der bestätigten Infektionen (-3 Prozent) und die der Einweisungen ins Krankenhaus (-1 Prozent) weiter. Allerdings steigt die Zahl der Todesfälle erneut an. Auch die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern (1.989) bleibt hoch. 

Vom 2. bis 8. März wurden im Schnitt 147 Patienten pro Tag wegen oder mit Corona in ein Krankenhaus eingeliefert. Das sind -1 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Vom 23. Februar bis zum 1. März lag die Zahl der Krankenhausaufnahmen im Schnitt bei 149 Aufnahmen pro Tag. Es ist der zweite Tag in Folge mit rückläufigen Krankenhausaufnahmen. Gestern lag der Rückgang bei 3 Prozent. An den Tagen davor waren die Zahlen noch gestiegen (+ 2, +8, +23, +20, +21 und +20 Prozent). 

Am Montag, dem 8. März, haben die Krankenhäuser dem Gesundheitsinstitut 113 Aufnahmen (am Sonntag) gemeldet. 57 Patienten konnten das Krankenhaus am Sonntag verlassen. 

Insgesamt befinden sich zurzeit 1.998 (+61) Corona-Patienten im Krankenhaus. Von diesen befinden sich 440 (+15) auf der Intensivstation, während 252 (+19) künstlich beatmet werden müssen. Die Zahl der Patienten auf einer Intensivstation bleibt hoch. Zum Vergleich: Vor gut zwei Wochen lagen "nur" 315 Patienten auf einer Intensivstation. 

In der Woche vom 27. Februar bis zum 5. März sind im Schnitt 26 Patienten pro Tag im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gestorben. Das ist eine Zunahme von 11,5 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Zwischen dem 20. und 26. Februar waren im Schnitt 24 Covid-Patienten pro Tag gestorben.  

Zwischen dem 27. Februar und dem 5. März sind im Schnitt 2.336 Neuinfektionen pro Tag bestätigt worden. Das sind 3 Prozent weniger als in der Vorwoche. Auch am Montag war die Zahl der Neuinfektionen um 3 Prozent zurückgegangen. 

Dies sind die ersten Anzeichen einer Stabilisierung der Ansteckungen. In den letzten Tagen waren diese um jeweils 2, 8, 9 und 12 Prozent gestiegen.  

Zwischen dem 27. Februar und dem 5. März sind im Schnitt 43.400 Tests pro Tag durchgeführt worden. Das sind 7 Prozent mehr als in der Vorwoche. Die Positivitätsrate (die Anzahl der positiven Tests im Verhältnis zu allen Corona-Tests) beträgt 6,1 Prozent und ist um 0,6 Prozent gesunken.  

Am Sonntag, dem 7. März hatten insgesamt 618.280 Belgier ihre erste Impfung erhalten. 341.067 Belgier haben bereits ihre zweite Dosis erhalten. 

Die aktuellsten Statistiken über Infektionen, Todesfälle und Krankenhausaufenthalte werden vom belgischen Gesundheitsinstitut Sciensano erfasst und veröffentlicht. 

Zahlen über die Anzahl der gelieferten Impfstoffe und über die verabreichten Impfungen werden von der belgischen Arzneimittelagentur (FAMHP, Federal Agency for Medicines and Health Products) und von Sciensano erfasst und veröffentlicht.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten