Laden Video-Player ...

B-Fast-Team: Belgisches Notarztteam wird in slowakischen Krankenhäusern helfen

Vier Ärzte und Krankenschwestern des belgischen B-Fast-Nothilfeteams sind am Freitag in die Slowakei aufgebrochen (Video). Die Slowakei ist derzeit extrem stark von der Corona-Pandemie betroffen. Das belgische Team wird das medizinische Personal vor Ort auf den Intensivstationen mehrerer slowakischer Krankenhäuser unterstützen. Vergangene Woche wurde in der Slowakei eine Rekordzahl von Menschen mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert. 

Die slowakischen Behörden hatten die EU über das Katastrophenschutzverfahren der Union um Hilfe gebeten, da ihre Krankenhäuser den großen Zustrom von COVID-19-Patienten nicht mehr bewältigen können und in dem Land ein Gesundheitsnotstand herrscht. Die Kliniken sind überbelastet und die dortigen Kapazitäten sind ausgeschöpft.

Aktuell ist das Land europäischer Spitzenreiter bei der Anzahl der Corona-Toten je eine Million Einwohner und beim Anteil von Corona-Patienten in Krankenhäusern. Bei der Infektionsrate belegt die Slowakei nach Tschechien und Estland aktuell den dritten Platz in Europa.

Deshalb musste die slowakische Regierung im EU-Ausland um medizinische Hilfe bitten, denn die Corona-Pandemie hat den drastischen Personalmangel im Gesundheitswesen noch verstärkt. Derzeit fehlen im Land schätzungsweise 3500 Ärzte und mindestens 10.000 Pfleger.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten