Corona-Zahlen in Belgien: im Schnitt über 4.000 Neuinfektionen pro Tag

Zum ersten Mal seit Mitte November ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Belgien im Schnitt und pro Tag wieder über 4.000 gestiegen. Die Zahl der Krankenhausaufnahmen liegt zurzeit im Schnitt und pro Tag bei 204 Corona-Patienten. Diese und alle weiteren Zahlen teilte das belgische Gesundheitsinstitut Sciensano mit.  

Am 16. November 2020 waren in Belgien im Schnitt und pro Tag 4.353 neue Corona-Fälle bestätigt worden. Vom 13. bis 19. März 2021 sind die Neuinfektionen mit dem Covid-19-Virus erstmals wieder über 4.000 gestiegen und liegen für diesen Zeitraum im Schnitt und pro Tag bei 4.060 Fällen. Das sind 41 Prozent mehr als in der Vorwoche. Die Steigerungsrate beschleunigt sich weiterhin von Tag zu Tag. 

Im selben Zeitraum sind im Schnitt und pro Tag 204 neue Corona-Patienten in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Das sind 22 Prozent mehr als in der Vorwoche. Zwischen dem 9. und 15. März lag die Zahl der Krankenhauseinlieferungen bei 167 Corona-Patienten im Schnitt und pro Tag.  

Insgesamt befanden sich am Montag 2.359 Corona-Patienten im Krankenhaus, 110 Patienten mehr als am Vortag. 588 von ihnen werden auf einer Intensivstation (+19) behandelt, 321 Patienten müssen beatmet werden (-2). Zum Vergleich: Vor fünf Wochen lagen “nur" 315 Patienten auf einer Intensivstation. Es handelt sich um die höchste Anzahl Patienten auf der Intensivstation seit dem 15. Dezember 2020 (593).  

Am Montag meldeten die Krankenhäuser 193 Aufnahmen (+8) an das Gesundheitsinstitut Sciensano. 74 Patienten konnten das Krankenhaus am Sonntag verlassen. 

In der Woche vom 13. bis 19. März sind im Schnitt 25 Menschen pro Tag an den Folgen des Corona-Virus gestorben. Das sind 1,7 Prozent mehr als in der Vorwoche. Zwischen dem 6. und 12. März waren im Schnitt 25 Menschen (gerundet) pro Tag im Zusammenhang mit der Viruserkrankung verstorben. 

Zwischen dem 13. und 19. März sind im Schnitt und pro Tag 56.700 Corona-Tests durchgeführt worden (+ 21 Prozent im Vergleich zur Vorwoche). 

Die Positivitätsrate beträgt zurzeit 7,5 Prozent und ist damit um 0,9 Prozentpunkte gestiegen. Das bedeutet, dass 7 von 100 durchgeführten Tests positiv sind. 

Am 21. März hatten insgesamt 977.985 Belgier ihre erste Impfung erhalten. 442.946 Menschen erhielten ihre zweite Dosis. 

Die aktuellsten Statistiken über Infektionen, Todesfälle und Krankenhausaufenthalte werden vom belgischen Gesundheitsinstitut Sciensano erfasst und veröffentlicht. 

Zahlen über die Anzahl der gelieferten Impfstoffe und über die verabreichten Impfungen werden von der belgischen Arzneimittelagentur (FAMHP, Federal Agency for Medicines and Health Products) und von Sciensano erfasst und veröffentlicht.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten