Laden Video-Player ...

Bußgelder im Straßenverkehr wurden 2020 wesentlich schneller beglichen

Verkehrsteilnehmer, die im vergangenen Jahr gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen hatten, haben ihre Bußgelder deutlich schneller beglichen, als früher. Aber, 2020 wurden weniger Strafmandate ausgeschrieben, da durch Corona und durch massives Arbeiten im Homeoffice deutlich weniger auf den Straßen und Autobahnen in Belgien los war.

Ein Grund für die rasche Bezahlung von Bußgeldern ist auch, dass Autofahrer ihre Strafe direkt vor Ort bei den Verkehrspolizisten bezahlen können. Dabei wird ein QR-Code gescannt, der für einen Online-Zahlungsvorgang sorgt.

Dabei fallen quasi jegliche Dokumente und Bußgeldbescheide auf Papier weg und alles verläuft über die Webseite https://www.verkehrsstrafen.be/

Nach Angaben von Bundesjustizminister Vincent Van Quickenborne (Open VLD) gegenüber VRT NWS wurden letztes Jahr 93 % aller Verkehrsbußgelder auch effektiv ohne Mahnung bezahlt, was einen Rekord darstellt. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten