Corona-Statistik: Jeder 4. Krankenhauspatient liegt auf einer Intensivstation

Alle Werte in der Corona-Statistik in Belgien steigen weiter an. Damit steigt auch der Druck auf das Krankenhauswesen. Inzwischen liegt etwa ein Viertel aller hospitalisierten Corona-Patienten auf Intensivstationen, wie das staatliche belgische Gesundheitsamt Sciensano meldet.  

Zwischen dem 18. und dem 24. März wurden pro Tag im Durchschnitt 222 Corona-Patienten in Krankenhäusern aufgenommen. Das ist ein Anstieg um 26 % gegenüber der Vorwoche (11. - 17. März). Am Mittwoch (24. März) wurden 251 Personen wegen Corona hospitalisiert, während 241 Patienten das Krankenhaus wieder verlassen konnten.

Insgesamt werden derzeit 2.452 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt. Davon liegen 637 Patienten auf Intensivstationen. Von diesen Patienten wiederum sind aktuell 332 an Beatmungsmaschinen angeschlossen. Die Zahl der IC-Patienten hat sich im Laufe von knapp einem Monat verdoppelt.

Im Zeitraum 15. bis 21. März starben pro Tag etwa 26 Personen an den Folgen des Coronavirus Covid-19. Das ist ein Anstieg um 6,4 % gegenüber der Vorwoche (8. - 14. März). Bisher sind in Belgien 22.786 Menschen an Corona gestorben.

Im gleichen Zeitraum wurden dem staatlichen Gesundheitsamt Sciensano täglich rund 4.195 neue Ansteckungen mit dem Virus gemeldet. Das ist ein Anstieg um 37 % gegenüber der Vorwoche. Der Anstieg scheint sich zu stabilisieren, doch er bleibt erschreckend hoch.

Zwischen dem 15. und dem 21. März wurden landesweit täglich rund 59.200 Tests abgenommen, 22 % mehr als in der Woche davor. Davon erwiesen sich 7,7 % als positiv, was einem Anstieg um 0,9 % auf Wochenbasis entspricht. Bis heute haben sich in Belgien 849.090 Personen mit Covid-19 infiziert. Am 23. März wurden an einem Tag 85.364 Corona-Tests durchgeführt, so viele wie noch nie an einem einzigen Tag seit Ausbruch der Epidemie in Belgien. 

Am Stichtag 23. März hatten 1.046.229 Personen in Belgien ihre erste Corona-Impfdosis erhalten (11,4 % der erwachsenen Bevölkerung). 458.493 dieser Personen wurden auch bereits zum zweiten Mal geimpft (5 % der erwachsenen Bevölkerung). 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten