VKA

WM-Qualifikation: Die Roten Teufel gewinnen gegen Wales

Zum Auftakt der WM-Qualifikation hat die belgische Fußball-Nationalmannschaft am Mittwochabend im Stadion von OHL Löwen die Auswahl aus Wales mit 3:1 besiegt. Damit konnten die Roten Teufel Revanche nehmen, denn die Walliser hatten Belgien vor 5 Jahren aus der Europameisterschaft geworfen…

Belgien musste zum Auftakt der WM-Qualifikation in der Gruppe E gegen „Angstgegner“ Wales antreten (in 11 Begegnungen nur 2 Siege). Zunächst sah es wieder schlecht für Belgien aus, denn Wilson traf nach Vorlage von Bale in der 10. Spielminute zur frühen Führung für die Gäste. Die belgische Abwehr war hier wohl noch nicht ganz dabei.

Doch in der 22. Minute sorgte Kevin De Bruyne mit einem Distanzschuss wie aus dem Nichts zum 1:1-Ausgleich (Foto oben) und nur wenig später leitete De Bruyne den nächsten Treffer ein, als er aus dem Mittelfeld heraus Thomas Meunier bediente, der maßgeschneidert für Thorgan Hazard vorlegte: 2:1 nach knapp 28 gespielten Minuten. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Wie zum Spielbeginn legten die Walliser auch beim Anpfiff zum zweiten Durchgang wieder Hochgeschwindigkeit und Angriffslust an den Tag, doch jetzt stimmte die belgische Defensive, auch wenn vom Rest der Mannschaft zunächst nicht viel zu sehen war. Nach und nach aber kam auch hier wieder Tempo ins Spiel und Romelu Lukaku zeigte sich mehr und mehr.

Als dann Mepham im Strafraum Dries Mertens foulte, setzte Lukaku den Strafstoß zielsicher um und es stand 3:1 für die Roten Teufel. Wales konnte sich danach nicht mehr wirklich aufraffen und gab sich geschlagen. Doch für die weitere WM-Quali müssen die Belgier mehr an den Tag legen, als einige gute Offensivmomente.

In der Gruppe E spielt Belgien am kommenden Samstag in Prag gegen Tschechien. Die Tschechen hatten am Mittwoch Estland mit 6:2 besiegt. Im Juni treten die Roten Teufel bei der EM in Russland in Sankt-Petersburg zweimal vor Publikum an. Die Stadtverwaltung von Sankt-Petersburg gab bekannt, dass die das Stadion in Absprache mit der UEFA und der russischen Regierung zur Hälfte mit Publikum füllen dürfen. Das bedeutet, dass Belgien vor einer Kulisse aus rund 30.000 Zuschauern spielen wird, so es denn die Entwicklung der Corona-Pandemie tatsächlich möglich macht.  

VKA
JDM

Meist gelesen auf VRT Nachrichten