Foto: Radio 2

Explosion in Borgerhout: Zusammenhang mit der Drogenkriminalität in Antwerpen?

Gegen 0 Uhr 30 in der Nacht zum Freitag ist in der Sterlingstraat im Antwerpener Ortsteil Borgerhout ein Sprengkörper explodiert. Die Staatsanwaltschaft untersucht, ob es sich dabei um eine Granatexplosion gehandelt haben könnte. Seit geraumer Zeit explodieren im Antwerpener Raum Granaten, die als Drohung im Antwerpener Drogenkrieg zu verstehen sind. Zumeist bleibt es bei Sachschäden.

Auch dieses Mal wurden nur ein Auto und einige Hausfassaden leicht beschädigt, doch auf einem Garagentor in der Nähe des Explosionsortes wurde ein verdächtiges Graffiti entdeckt. Schon kurz nach Meldung der Explosion sperrte die Antwerpener Polizei die Sterlingstraat in Borgerhout weiträumig ab.

Der Kampfmittelräumdienst der belgischen Armee (DOVO) und die Spurensicherung untersuchten den Ort des Geschehens. Was dort kurz nach Mitternacht passierte, ist noch unklar. Doch die Staatsanwaltschaft ermittelt in Richtung Drogenkriminalität.

Auf einem Garagentor in unmittelbarer Nähe des Explosionsortes stand ein Graffiti mit einem Namen und dem Wort „Informant“. Dies weist ebenfalls in Richtung des in Antwerpen wütenden Drogenkrieges. 

Laden Video-Player ...

Meist gelesen auf VRT Nachrichten