Laurie Dieffembacq

Ab 1. Juli: Schüler- und Studentenabo für öffentliche Verkehrsbetriebe in Brüssel nur noch 12 € pro Jahr

Das Abo der öffentlichen Verkehrsbetriebe in Brüssel (MIVB/STIB) kostet am dem 1. Juli 2021 für alle Schüler/innen und Studierenden nur noch 12 € pro Jahr. Für junge Leute von 18 bis 24 Jahren, die nicht studieren, gilt dieses Angebot ab Februar. Das hat die Brüsseler Regierung am Sonntag mitgeteilt. Ziel ist es, die öffentlichen Verkehrsmittel noch zugänglicher zu machen.

In ihrer Pressemitteilung erklärte die Brüsseler Regierung, sie wolle "einen klaren und viel erschwinglicheren 'Jugendtarif' für die 12- bis 24-Jährigen einführen: "Jeder junge Mensch in Brüssel muss die Möglichkeit haben, sich ohne große Schwierigkeiten und Kosten in unserer Region fortbewegen zu können. Ich bin daher sehr froh, dass die Regierung diesen neuen Tarif einführen kann”, sagte der Brüsseler Ministerpräsident Rudi Vervoort (frankophone Sozialisten, PS).  

Die Brüsseler Ministerin für Mobilität, Elke Van Den Brandt (flämische Grüne), betonte ihrerseits, dass "Gewohnheiten, die in jungen Jahren geprägt werden, für lange Zeit bestehen bleiben ... Um junge Menschen davon zu überzeugen, unsere öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, bieten wir ihnen einen deutlich günstigeren Tarif an.” 

Vervoort und Van den Brandt wiesen auch darauf hin, dass die MIVB/STIB jedes Jahr mehr als 400 Millionen Fahrgäste befördere und das Angebot an Bussen, Trams und Metros in den kommenden Jahren erweitert werde, mit 20 % mehr Plätzen in den Bussen, der Entwicklung von sieben neuen Tramlinien und einer zusätzlichen Metro-Linie.

vrtnws

Meist gelesen auf VRT Nachrichten