Polizisten werden bei Auflösung eines Grillfests angegriffen

In Liezele, in der Nähe von Puurs-Sint-Amands in der Provinz Antwerpen, sind Polizeibeamte tätlich angegriffen worden, als sie ein Grillfest mit einem Dutzend Anwesenden auflösen wollten. 

Am Samstagabend war die Polizei wegen Lärmbelästigung in die Wolfstraat in Liezele gerufen worden. Dort fand ein Grillfest mit einem Dutzend Anwesenden statt. 

Wegen des Lockdowns dürfen sich zurzeit nur die Mitglieder der eigenen Kontaktblase und eine weitere Person versammeln. 

Als die Gesellschaft von der Polizei aufgefordert wurde, nach Hause zu gehen, bekamen zwei Beamte Faustschläge und Tritte. Einer der Beamte ist für mehrere Tage arbeitsunfähig.   

Drei Personen sind daraufhin verhaftet worden. Der Haupttäter, ein 20-Jähriger aus der Brüsseler Gemeinde Evere, wurde unter Hausarrest gestellt.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten