Laden Video-Player ...

Zu viele Menschen versammeln sich an der Schelde in Antwerpen, Polizei greift ein

Am Samstag musste die Polizei an mehreren Orten an der Schelde in Antwerpen eingreifen, weil sich zu viele Menschen versammelt hatten. Das schöne Wetter war für viele der Anlass, trotz Corona-Verboten, zusammenzukommen.

Weil die Lage gegen Abend außer Kontrolle zu geraten drohte, musste die lokale Polizei an verschiedenen Orten entlang der Scheldekais eingreifen. Bereits am Nachmittag hatten sich viele Leute dort versammelt. Am Abend brachten verschiedene Leute auch Musikanlagen mit und es wurde getanzt.  

"Die Leute hatten angefangen zu tanzen und standen zu dicht beieinander. Manche hatten Musikanlagen mitgebracht, was noch mehr Leute anlockte”, sagte Polizeisprecher Wouter Bruyns: “Wir haben fünf Anlagen beschlagnahmt. Von einer Person wurden wegen Störung der öffentlichen Ordnung die Personalien aufgenommen." 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten