AFP or licensors

Weniger Hospitalisierungen und Sterbefälle - Die Zahl der neuen Ansteckungen stagniert

Die tägliche Zahl der Corona-Patienten, die in ein Krankenhaus gebracht werden müssen, sinkt aktuell ebenso leicht, wie die Zahl der an dem Virus gestorbenen Patienten. Die Zahl der neuen Ansteckungen, die pro Tag im Schnitt registriert werden, scheint sich zu stabilisieren.

  • Im Zeitraum 14. bis 20. April wurden pro Tag durchschnittlich 238 Corona-Patienten in Krankenhäusern aufgenommen. Das ist ein Rückgang um 8 % im Vergleich zum vorangegangenen Messzeitraum. Die Zahl der Hospitalisierungen sinkt damit weiter stetig aber langsam. Am Dienstag (20. April) wurden 303 Krankenhausaufnahmen gemeldet. 331 Patienten konnten das Krankenhaus wieder verlassen.
  • Aktuell werden 3.103 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 1 % weniger als in der Vorwoche. 925 dieser Patienten müssen intensiv behandelt werden (-2 %) und davon sind 534 Patienten an Beatmungsgeräten angeschlossen (-4 %).
  • In der Woche vom 11. auf den 17. April wurden pro Tag 37 Sterbefälle aufgrund einer Ansteckung mit Covid-19 gemeldet. Das ist auf Wochenbasis ein Rückgang um 15,1 %. Inzwischen sind in Belgien 23.834 Personen an den Folgen ihrer Corona-Erkrankung gestorben.
  • Zwischen dem 11. und dem 17. April wurden täglich rund 3.469 neue Ansteckungen mit Covid-19 registriert. Dieser Wert hat sich nicht wesentlich verändert. Im gleichen Zeitraum wurden pro Tag etwa 40.100 Tests durchgeführt (-2 %). Dies ist noch immer eine Auswirkung der zu Ende gegangenen Osterferien und -feiertage in Belgien. Jetzt, wo die Schule wieder angefangen hat, wird die Zahl der Corona-Tests wohl deutlich ansteigen.
  • Von den Corona-Tests erwiesen sich 9,8 % als positiv (0,3 % mehr als am Vortag). Der R-Wert (die Reproduktionszahl), der angibt, wie schnell sich das Virus verbreitet, liegt bei 0,99 und bleibt mehr oder weniger stabil. Bei einem Wert unter 1 geht eine Epidemie laut WHO zurück. Die Gesamtzahl der registrierten Ansteckungen liegt in Belgien aktuell bei 955.056 Fällen.
  • Am Stichtag 19. April hatten in Belgien 2.341.297 Personen ihre erste Dosis eines Corona-Impfstoffs erhalten (25,5 % der erwachsenen Bevölkerung). 718.187 Personen sind aktuell mit einer 2. Dosis vollständig geimpft (7,8 % der erwachsenen Bevölkerung).

Biostatistiker ist besorgt

Der Biostatistiker Geert Molenberghs von der Antwerpener Universität (UAntwerpen) macht sich angesichts der aktuellen Tendenz im Bereich der Corona-Statistik Sorgen: „Es ist nicht deutlich, ob diese Zahl auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass weniger Tests angenommen werden oder weil das Virus mehr zirkuliert. Da haben wir noch keine genaue Erkenntnis.“ Laut Molenbergs müssen die Zahlen in den Bereichen R-Wert und Positivitätsrate deutlich sinken. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten