Die belgischen Corona-Werte bleiben auf hohem Niveau hängen

Die Corona-Statistik bewegt sich seit Tagen nur noch minimal und fast alle Werte bleiben auf einem zu hohen Niveau stecken. Das bedeutet, dass auch der Druck in den Krankenhäusern und dort ganz besonders auf den Intensivstationen weiter hoch bleibt. Inzwischen spielen die Osterferien und der Osterfeiertag in den Berechnungen keine Rolle mehr.

  • Im Zeitraum 13. bis 19. April wurden pro Tag rund 240 Corona-Patienten in Krankenhäuser eingeliefert. Das ist in etwa die gleiche Zahl Hospitalisierungen wie in der Vorwoche. Am Donnerstag (22. April) wurden 229 neue Patienten eingeliefert, während 278 Patienten das Krankenhaus verlassen konnten.
  • Insgesamt liegen derzeit 2.989 Corona-Patienten im Krankenhaus. Auf Wochenbasis entspricht dies einem Rückgang um gerade einmal 1 %. 910 Covid-19-Patienten liegen auf Intensivstationen von denen 545 künstliche Beatmung benötigen. Auch diese Zahlen bleiben auf einem ähnlich hohen Niveau hängen.
  • Zwischen dem 13. und dem 19. April starben hierzulande pro Tag im Schnitt 40 Personen an den Folgen einer Corona-Erkrankung. Das ist ein Rückgang um 2,5 % gegenüber der Vorwoche. Bis heute sind hier 23.909 Menschen an dem Virus gestorben.
  • Im Zeitraum 13. - 19. April wurden dem staatlichen wissenschaftlichen Gesundheitsamt pro Tag durchschnittlich 3.578 neue Ansteckungen mit Covid-19 gemeldet. Das sind 8 % weniger als in der Woche davor (6. - 12. April). Die Tatsache, dass die Osterfeiertage nicht mehr in der Statistik berücksichtigt werden müssen, bietet wieder Vergleiche zwischen zwei gleichen Messwochen.
  • Im gleichen Zeitraum wurden pro Tag etwa 40.500 Tests durchgeführt, 7 % weniger als in der Vorwoche. Davon erwiesen sich 9,7 % als positiv. Dieser Wert bleibt ebenfalls weiter konstant. Der R-Wert (die Reproduktionszahl), der angibt, wie schnell sich das Virus verbreitet, liegt bei 1,01 und stagniert also auch. Bei einem Wert unter 1 geht eine Epidemie laut WHO zurück. Die Gesamtzahl der registrierten Ansteckungen liegt in Belgien aktuell bei 964.526 Fällen.
  • Am Stichtag 21. April hatten in Belgien 2.469.557 Personen ihre erste Dosis eines Corona-Impfstoffs erhalten (26,9 % der erwachsenen Bevölkerung). 727.972 Personen sind aktuell mit einer 2. Dosis vollständig geimpft (7,9 % der erwachsenen Bevölkerung).

Meist gelesen auf VRT Nachrichten