Laden Video-Player ...

Nach Flächenbrand: Erste Luftbilder des vom Feuer zerstörten Naturschutzgebietes in Brecht

Die ersten Luftbilder zeigen die Verwüstung, die das Feuer nach einer misslungenen Schießübung in der Militärdomäne und im Naturschutzgebiet ‚Groot Schietveld‘ in der Gemeinde Brecht in der Provinz Antwerpen angerichtet hat. Das Verteidigungsministerium entschuldigte sich für die entstandenen Schäden an der Natur und versprach, bei ihrer Beseitigung zu helfen.

Die Feuerwehr wird das Militärgelände Groot Schietveld in der Antwerpener Gemeinde Brecht weiterhin überwachen. Dort war am Freitag während einer Schießübung der Großbrand ausgebrochen. Das Feuer konnte am Samstag unter Kontrolle gebracht werden, aber es besteht immer noch die Möglichkeit, dass es erneut ausbricht, was sofortiges Handeln erfordert. Auch die Armee bleibt in Alarmbereitschaft.

Das Feuer hat mehr als 500 Hektar des Anwesens verwüstet. Die Justiz hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, um den genauen Verursacher des Brandes festzustellen.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten