Laden Video-Player ...

Königliche Gewächshäuser von Laken bald wieder geöffnet - Wegen Corona etwas eingeschränkt

Ab dem 13. Mai sind die Königlichen Gewächshäuser von Laken wieder für einige Wochen für Besucher geöffnet. Letztes Jahr war die Tradition, diese prächtigen Pflanzenhallen und -Gärten zu besuchen, den Corona-Maßnahmen zum Opfer gefallen. Dieses Jahr ist der Besuch wieder möglich, allerdings etwas eingeschränkt. Besucher müssen sich anmelden und dürfen einem vorgeschriebenen Weg durch die Außenanlagen und durch die großen Gewächshäuser folgen. Die kleinen Glashäuser sind nicht offen, da dort die vorgeschriebenen Abstände zwischen den Besuchern nicht gewährleistet werden können.

Es ist mittlerweile schon eine mehr als hundertjährige Tradition, dass die Königliche Familie zu Beginn des Frühjahrs für einige Wochen ihre Gewächshäuser im Park des Palastes von Laken öffnet.

Mit ihren 14.000 m² gehören diese Anlagen aus Stahl und Glas zu den größten ihrer Art weltweit. Hier sind rund 60.000 tropische Pflanzen zu entdecken, darunter über 200 Jahre alte Zitrus- und Lorbeerbäume. Neben vielen Orchideensorten, findet man hier auch Fuchsien, Geranien, Gummi- und Zimtbäume oder Bananenstauden.

König Leopold II. ließ diese Anlagen bauen. Der französische Architekt Alphonse Balat schuf damit zwischen 1874 und 1905 eine wahre Perle des Jugendstils aus 15 zusammenhängenden Glashäusern.

Info und Anmeldung: www.koninklijke-serres-royales.be

Laden Video-Player ...

Meist gelesen auf VRT Nachrichten