ROBIN UTRECHT

Windstärke 9 über der Nordsee und orkanartige Böen im Landesinnern: Notrufnummer 1722 aktiviert

Am Dienstagmorgen fegt ein Sturm mit starken Böen und Schauern über Belgien. Über der Nordsee wurde Windstärke 9 gemessen, d. h. dass offiziell von einem Sturm die Rede ist. Die Notrufnummer 1722 wurde für Personen aktiviert, die Hilfe benötigen, ohne dass Lebensgefahr besteht. 

Das Wetteramt hat Windgeschwindigkeiten von 70 bis 80 km/h im Landesinneren und bis zu 90 km/h an der Küste erfasst.  Im Laufe des Tages verlieren die Böen an Stärke und der Wind weht aus westlicher bis nordwestlicher Richtung. Das Wetter bleibt weiterhin unbeständig.  

Mittwoch ziehen heftige Schauer und sogar Gewitter auf.  

Das Bundesinnenministerium hat die Rufnummer 1722 freigeschaltet. Mit dieser Nummer kann die Feuerwehr gerufen werden, wenn keine Lebensgefahr besteht - beispielsweise bei umgestürzten Bäumen oder überfluteten Kellern.  

Wer dringend einen Krankenwagen oder die Feuerwehr braucht, weil Lebensgefahr besteht, muss die 112 wählen.    

Bisher sind keine größeren Sturmschäden gemeldet worden. In Brüssel ist der Bois de la Cambre wegen Sturmgefahr bis 14 Uhr für den Verkehr gesperrt.  

Meist gelesen auf VRT Nachrichten