Laden Video-Player ...

Brüssel eröffnet ein neues Ausbildungszentrum für Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter

In Brüssel ist das neue Ausbildungszentrum, BruSafe, für die Hilfs-, Sicherheits- und Notdienste eröffnet worden. Hier werden Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter praxisgerecht und mithilfe neuester Technik ausgebildet. Ziel einer solchen Ausbildung ist, die Arbeit der Notdienste technisch, logistisch und administrativ zu vereinfachen und zu verbessern.

Der neue Brüsseler Ausbildungscampus BruSafe im Stadtteil Evere verfügt über 35 Säle und Räume, in denen Vorlesungen gehalten werden und in denen praktische Ausbildung zum Tragen kommt. Über neueste Technik werden hier Not-, Notruf und Unfallsituationen nachgestellt, wie Jacques Gortemann, der Leiter der Polizeischule, gegenüber VRT NWS angab:

„Wir bieten hier Personen, die zur Feuerwehr oder zur Polizei gehen wollen und auch zukünftigen Sanitätern sowie Mitgliedern der Ordnungsämter und Stadtstewards Unterrichte. In unserer Polizeischule haben wir derzeit 250 Schüler, die der Basisausbildung folgen und etwa 100 Polizisten, die sich weiterbilden wollen.“

Eines der Ziele von BruSafe ist, mit Training und praktischen Kursen alle Ausbildungen aufeinander abzustimmen, damit jeder das gleiche Basiswissen hat, wenn man in bestimmte Notsituationen, wie z.B. bei Demonstrationen, die aus dem Ruder laufen oder bei schweren Unfällen oder Bränden, kommt.

Wichtiges Instrument: Ein Fahrsimulator

Das Ausbildungszentrum verfügt auch über einen Fahrsimulator, der das Brüsseler Straßennetz digital und sehr realistisch darstellt. Diese Anlage ist bitter nötig so Gorteman: „Wir haben festgestellt, dass in der Brüsseler Region viele Unfälle mit jungen Polizisten passieren, die gerade erst aus der Schule kommen und die ihren Führerschein noch nicht lange besitzen.“

Diese müssen dann Streifenwagen bei einem Alarm oder einem Notruf durch die Stadt fahren, zumeist mit hohem Tempo oder gar andere Fahrzeuge verfolgen: „Wir bringen ihnen bei, das Auto in jeder Situation sicher handzuhaben.“ 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten