(c) RegioJet

Neues zu internationalen Nachtzugverbindungen, die über Belgien laufen sollen

Nach einer Meldung des niederländischen Eisenbahnunternehmens European Sleeper werden die für 2022 geplanten Nachtzüge in Richtung Prag auch Kurswagen für Warschau mitführen. Zudem werden sie nicht in Brüssel starten sondern schon in Ostende. Mitbewerber Ostende-Vienne Orient Experience will Nachtzüge nach Mailand, Salzburg und Innsbruck einsetzen.

European Sleeper wird in Kooperation mit dem tschechischen Eisenbahnunternehmen RegioJet, das bereits internationale Zugverbindungen von Prag aus in Richtung weiterer osteuropäischer Länder anbietet, Nachtzüge von Belgien aus nach Prag über Amsterdam, Berlin und Dresden einsetzen. 

Jetzt teilt das Unternehmen mit, dass bis Ostdeutschland auch Kurswagen in Richtung Warschau mitgeführt werden und dass der Startbahnhof nicht Brüssel sondern Ostende sein wird.

European Sleeper wartet noch auf die Zulassungen der Regulierungs- und der jeweiligen nationalen Bahngesellschaften, z.B. beim belgischen Bahninfrastruktur-Dienstleister Infrabel. Dass die Nachtzüge nicht von Brüssel aus starten, muss für die belgische Hauptstadt kein Nachteil sein. Hinzu kommt, dass mehr Städte vor allem in Flandern Zwischenhalte bekommen sollen: Neben Ostende sind das Brügge, Gent-Sint-Pieters und auch Antwerpen Zentral, sowie natürlich die Brüsseler Bahnhöfe Süd/Midi, Zentral und Nord.

Weitere nächtliche Verbindungen ab Belgien?

Die neue belgische Bahngesellschaft Ostende-Vienne Orient Experience will ab dem kommenden Jahr in der Urlaubs- und Wintersportsaison wöchentlich Nachtzüge nach Mailand und in die Skigebiete zwischen Salzburg und Innsbruck einlegen. Auch dieses Unternehmen hat bereits Fahrwege bei den jeweiligen Behörden beantragt, teilt die Aktionsgruppe für mehr Bahnverkehr, Track Belgium mit. Fahrpläne und Fahrpreise sind noch nicht bekannt. Diese Züge sollen Brüssel, Antwerpen und die Niederlande berühren und von Köln aus auf verschiedenen Wegen Süddeutschland und Österreich bzw. Italien erreichen. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten