Radio 2

Typisch belgisch? Am Freitag ist in Brüssel um 22 Uhr Ausgangssperre - Ab Mitternacht verfällt sie allgemein

Im Rahmen der neuen Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Belgien, die mit der Öffnung der Terrassen in der Gastronomie einhergeht, fällt ab Samstag (8. Mai) in ganz Belgien die nächtliche Ausgangssperre weg. In der Hauptstadt Brüssel sorgt dies für eine absurde Situation… 

Fast überall in Belgien (Flandern, Wallonie, DG) gilt die Ausgangssperre noch bis Freitag ab Mitternacht, nur in der Brüsseler Hauptstadt-Region nicht. Hier tritt sie ab 22 Uhr am Abend in Kraft.

Da aber in ganz Belgien ab dem 8. Mai die Ausgangssperre ab Mitternacht zu Gunsten eines nächtlichen Versammlungsverbots für mehr als 3 Personen zwischen Mitternacht und 5 Uhr morgens wegfällt, steht Brüssel vor einer 2 Stunden lang dauernden Absurdität.

Theoretisch beginnt hier die Ausgangsperre am Freitagabend um 22 Uhr, um zwei Stunden später dann ganz wegzufallen. Ob und wie in der Hauptstadt darauf eingegangen wird oder wie dies von der Polizei und den Behörden gehandhabt wird, ist nicht bekannt.

Hier zeigt sich wieder, wie absurd Belgien sein kann. Nicht zu vergessen ist ja in dieser Hinsicht, dass in unserem Land der Surrealismus erfunden wurde. Passend zum Aprilwetter im Mai darf es also auch weiter Aprilscherze geben…

Meist gelesen auf VRT Nachrichten