BELGA

Alle Corona-Werte sinken: Weniger als 750 Covid-Patienten auf Intensivstationen

Langsam aber sicher gehen alle Werte in der Corona-Statistik in Belgien nach unten. Das staatliche wissenschaftliche Gesundheitsamt Sciensano meldet, dass die Zahl der Corona-Patienten, die intensiv behandelt werden müssen, zum ersten Mal seit Ende März auf unter 750 Fälle gesunken ist. In Belgien gilt die Zahl der IC-Patienten als Gradmesser für eventuelle Lockerungen der Corona-Einschränkungen.

  • Zwischen dem 30. April und dem 6. Mai wurden pro Tag im Durchschnitt 171 Corona-Patienten in Krankenhäusern aufgenommen. Das ist ein Rückgang um 15 % gegenüber der Vorwoche. Seit 12 Tagen in Folge sinkt die Zahl der Hospitalisierungen. Am Donnerstag (6. Mai) wurden 145 Hospitalisierungen gemeldet und 220 Entlassungen von Corona-Patienten aus den Kliniken.
  • Insgesamt werden Sciensano aktuell 2.204 Corona-Patienten aus den Krankenhäusern gemeldet. Auf Wochenbasis sank dieser Wert um 13 %. 744 dieser Patienten werden auf Intensivstationen behandelt (14 % weniger auf Wochenbasis), wovon wiederum 459 an Beatmungsgeräten angeschlossen sind (10 % weniger auf Wochenbasis).
  • In der Woche vom 27. April auf den 3. Mai sind in Belgien pro Tag im Schnitt 37 Personen an den Folgen einer Infizierung mit Covid-19 gestorben. Das ist ein Rückgang um 6,5 % im Vergleich zur vorangegangenen Woche. Seit Ausbruch der Coronakrise sind in unserem Land 24.444 Menschen an dem Virus gestorben.
  • Im gleichen Zeitraum wurden täglich rund 2.970 neue Ansteckungen mit Corona registriert, 10 % weniger als in der Woche davor. Auch dieser Wert sinkt seit einigen Tagen weiter kontinuierlich. Inzwischen haben sich 1.007.264 Bürger seit Ausbruch der Epidemie in unserem Land mit dem Coronavirus infiziert.
  • Im Zeitraum 27. April bis 3. Mai wurden hierzulande täglich 47.400 Tests durchgeführt, 6 % mehr als in der vorangegangenen Woche. Davon erwiesen sich 7,1 % als positiv (1,5 % weniger als in der Vorwoche).
  • Der R-Wert, der angibt, wie schnell sich das Virus ausbreitet, liegt bei 0,88, ist also im Gegensatz zu den Vortagen deutlicher gesunken. Dieser Wert bedeutet, dass jede Person, die mit Corona infiziert ist, im Schnitt weniger als eine andere Person ansteckt. Fällt dieser Wert unter 1, geht die Pandemie laut WHO zurück.
  • Am Stichtag 5. Mai hatten 3.282.232 in Belgien lebende Bürger zumindest eine Impfdosis erhalten (35,7 % der erwachsenen Bevölkerung). 928.137 dieser Personen wurden bereits vollständig geimpft (10,1 % der erwachsenen Bevölkerung).

Meist gelesen auf VRT Nachrichten