Laden Video-Player ...

Mit einer neuen App auf Entdeckungsreise durch die Natur in Flandern

Viele unter uns haben die Zeit der Corona-Einschränkungen dazu genutzt, spazieren zu gehen und dabei die Natur (wieder) zu entdecken. Jetzt gibt es in Flandern eine neue digitale Möglichkeit, direkt vor Ort nachzuschauen, welche Pflanzen und Blumen oder welche Tiere mach gerade gesehen hat. Der flämische Naturschutzverband „Natuurpunt“ hat dazu seine App aktualisiert, die bei der schnellen Suche auch nach der lokalen Flora und Fauna hilft.

„Obsidentify“ nennt sich diese App, mit der man auf sehr einfache Weise Pflanzen und Tiere erkennen kann. Eine erste Version der App von „Natuurpunt“ wurde bereits von rund 200.000 Nutzern angewendet und war ein großer Erfolg. Jetzt liegt eine neue Version vor. Die App funktioniert ganz einfach. Man macht mit seinem Handy oder Smartphone ein Foto eines Tiers oder einer Pflanze, schickt dieses Bild an die App und bekommt in Sekundenschnelle sein Resultat.

Die neue Version von „Obsidentify“ ermöglicht es auch, Sternchen, sprich Punkte zu sammeln, je nach dem, wie viele Pflanzen oder Lebewesen man damit entdecken konnte. Das kann auch für einen kleinen Wettbewerb mit denen sorgen, die behaupten, die Natur auch ohne digitale Unterstützung zu kennen.

Jetzt, wo die Corona-Lockerungen wieder nach und nach Kneipen- oder Terrassenbesuche, Kino- und Theatervorstellungen und andere Unterhaltungsmöglichkeiten zulässt, wird es draußen in der Natur vielleicht ruhiger. Dann kann man sich auch in Flandern mit modernsten Hilfsmitteln, wie dieser Natur-App, in Ruhe und Muße auf Entdeckungsreise durch unsere natürliche Umgebung begeben. Aber, Corona hat bei vielen von uns dieses Interesse neu geweckt… 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten