Laden Video-Player ...

Kinderbetreuer protestieren: "Wir kümmern uns um die Kinder.... Wer kümmert sich um uns?"

An 14 Standorten in Flandern und Brüssel versammeln sich heute Kleinkindbetreuer, um mehr Respekt und eine bessere Bezahlung zu fordern. "Wir machen mehr als nur Windeln wechseln", sagt Kundgebungsorganisatorin Skye Bertieaux. Sie seien während der Coronakrise zu oft vergessen worden, finden die Kinderbetreuer. Passend hierzu sangen sie deshalb den Song "What about us" von P!nk.

Die Kundgebungsteilnehmer sangen das Protestlied kurz nach Mittag,  um 5 nach 12, "weil wir schon seit Jahren das Gefühl haben, dass wir von der Politik nicht gehört werden", erklärt Bertieaux. In verschiedenen Städten Flanderns und in Brüssel versammelten sich Gruppen von etwa 50 Demonstranten. Der Märtyrerplatz in Brüssel wurde in zwei Hälften geteilt, so dass etwa 90 Personen an der Aktion im Rahmen der aktuellen Corona-Maßnahmen teilnehmen konnten.

Sie fordern vor allem, dass sich die Betreuer um weniger Kleinkinder kümmern müssen. Derzeit liegt das Verhältnis in den Tagesstätten bei einem Betreuer pro 9 Babys oder Kleinkindern, und das ist viel zu viel, finden sie. Die Aktivisten plädieren aber auch für eine allgemeine Verbesserung des Berufsstatuts und eine attraktivere Vergütung.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten