Corona: Alle Zahlen gehen weiter nach unten - Nur noch 616 Patienten auf der Intensivstation

Die Corona-Zahlen in Belgien sinken weiter. Sowohl im Bereich der bestätigten neuen Ansteckungen, als auch bei den Krankenhausaufnahmen und bei den Sterbefällen. Inzwischen macht sich dies auch auf den Intensivstationen bemerkbar, denn dort werden aktuell „nur noch“ 616 Corona-Patienten behandelt.

  • In der Woche vom 10. auf den 16. Mai wurden pro Tag rund 138 neue Corona-Patienten in Krankenhäuser gebracht. Das ist ein Rückgang um 15 % gegenüber der Woche davor (3. - 9. Mai). Seit drei Wochen sinkt dieser Wert in Belgien, was die Experten als deutlich signifikant werten. Am Sonntag (15. Mai) wurden 105 Personen hospitalisiert und 93 konnten das Krankenhaus wieder verlassen.
  • Die belgischen Krankenhäuser meldeten am Sonntag, dass derzeit dort 1.803 Corona-Patienten behandelt werden müssen. Das entspricht einem Rückgang um 17 % im Wochenvergleich. 616 dieser Patienten werden derzeit intensiv behandelt (-12 % auf Wochenbasis), wovon 386 künstlich beatmet werden müssen (-11 % auf Wochenbasis).
  • Im Zeitraum 7. bis 13. März wurden pro Tag 26 Sterbefälle nach einer Corona-Erkrankung gemeldet. Das ist ein Rückgang um 28 % im Vergleich zum Zeitraum 30. April bis 6. Mai. Seit Ausbruch der Corona-Epidemie in Belgien sind hier 24.709 Personen an dem Virus gestorben.
  • Das staatliche wissenschaftliche Gesundheitsamt Sciensano meldet für den Zeitraum 7. bis 13. Mai täglich im Schnitt 2.267 neue Infizierungen mit Covid-19, was auf Wochenbasis einem Rückgang um 25 % entspricht. Seit Ausbruch der Krise haben sich in unserm Land 1.031.923 Personen mit dem Coronavirus infiziert.
  • Vom 7. bis zum 13. Mai wurden täglich rund 46.500 Tests durchgeführt, 8 % weniger als in der Woche davor. Davon erwiesen sich 6 % als positiv (0,6 % weniger als in der Vorwoche).
  • Der R-Wert, der angibt, wie schnell sich das Virus ausbreitet, liegt aktuell bei 0,88. Dieser Wert bedeutet, dass jede Person, die mit Corona infiziert ist, im Schnitt weniger als eine andere Person ansteckt. Fällt dieser Wert unter 1, geht die Pandemie laut WHO zurück.
  • Am Stichtag 16. Mai hatten 3.889.089 in Belgien lebende Bürger zumindest eine Impfdosis erhalten (42,3 % der erwachsenen Bevölkerung). 1.345.183 dieser Personen wurden bereits vollständig geimpft (14,6% der erwachsenen Bevölkerung).

 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten