In Gent ist eine Rekonstruktion des verschwundenen Flügels aus dem van Eyck-Altar „Lamm Gottes“ zu sehen

In der Genter Sint-Baafskathedrale ist eine einmalige Rekonstruktion des noch stets verschwundenen Altarflügels des Werks „Lamm Gottes“ der Gebrüder van Eyck zu sehen. Dabei handelt es sich um „Die gerechten Richter“. Der Künstler und Maler Marc Van Crombrugge aus Zottegem (Ostflandern) hat diese Rekonstruktion angefertigt (Foto). 

Das Teilstück „Die gerechten Richter“ aus dem „Lamm Gottes“ verschwand in den 1930er-Jahren unter mysteriösen Umständen und bis heute finden sich keine konkreten Anhaltspunkte dazu, wo es sein könnte und wer es damals gestohlen hat. Es tauchen zwar immer wieder spektakuläre Hinweise auf, doch diese haben bisher zu nichts geführt.

"Keine Kopie sondern eine Rekonstruktion"

Jetzt fertigte Marc Van Crombrugge eine originalgetreue Rekonstruktion dieses Flügels des van Eyck-Altars an und diese ist in der Sint-Baafskathedrale zu sehen, wo auch der inzwischen aufwändig restaurierte Altar selbst in einer neuen Umgebung ausgestellt wird (siehe nebenstehenden Beitrag). 

Der Künstler und Maler will aber eines deutlich unterstreichen: „Das ist keine Kopie, sondern eine Rekonstruktion. Das Original liegt nicht mehr vor, also habe ich mich an Fotos orientieren müssen. Ich nutzte dazu alte Fotos von dem verschwundenen Paneel aus den 1920er- und 1930-Jahren. Ich wendete die gleichen Techniken an, wie damals die Gebrüder Van Eyck. Die Farben sind allerdings modern.“

Noch mehr Farben

Lode Van Hecke, Bischof von Gent und Hausherr der Kathedrale, ist überzeugt: „Ich halte das für eine enorm interessante Arbeit. Das ‚Lamm Gottes‘ ist schon prächtig restauriert, doch die Farbenpracht auf dieser Rekonstruktion ist noch größer. Das ist logisch, denn ein altes Werk bleicht ein wenig aus. Bei diesem neuen Gemälde bekommen wir einen Eindruck davon, wie das Meisterwerk früher einmal ausgesehen hat. Das ist schon beeindruckend.“

Van Crombrugges Rekonstruktion (Illustration unten) ist für die Dauer von 6 Monaten in der Kathedrale von Gent zu entdecken. Sie ist für diese Zeit am originalen van Eyck-Altar zu sehen, wo seit Jahren eigentlich eine andere Version des verschwundenen Flügels aufgestellt ist. Ob die offenbar überzeugende neue Version der „Gerechten Richter“ diese ersetzen wird? „Ich wage es nicht, davon zu träumen“, sagte Marc Van Crombrugge dazu… 

mvc.exto.org

Meist gelesen auf VRT Nachrichten