Laden Video-Player ...

DPG Media: Antwerpener Medienhaus nach Bedrohung geräumt - VTM-Nachrichten aus Notstudio gesendet

Am Montagabend ist in Antwerpen das zentrale Gebäude der flämischen Mediengruppe DPG-Media geräumt worden. Das Medienhaus in der Nähe des Antwerpener Hauptbahnhofs wurde nach einer Bedrohung durch eine niederländische Gruppierung evakuiert. Die belgische Polizei war von ihren niederländischen Kollegen gewarnt worden.

Im Medienhaus von DPG sind u.a. die Redaktionen unserer privaten Fernsehkollegen VTM und der Tageszeitungen De Morgen und Het Laatste Nieuws untergebracht. Nach bekanntwerden der Drohung wurde das Gebäude am Mediaplaats am Montagnachmittag gegen 17 Uhr 30 geräumt. Doch VTM konnte die Abendnachrichten um 19 Uhr senden. 

Allerdings saß Newsanker Dany Verstraeten in einem Notstudio am Alten Sitz des Hauses in Vilvoorde (Flämisch-Brabant) bei Brüssel mit seinem Laptop an einem alten Holztisch…

Zunächst wurde das Gebäude lediglich teilweise geräumt, doch offenbar war die Drohung so groß, dass nach und nach alle Anwesenden ihren Arbeitsplatz verlassen mussten. Die Polizei durchkämmte das Gebäudemit Spürhunden, konnte aber dabei nichts finden. 

Inzwischen wurde deutlich, dass die Drohung von einer niederländischen rechtsextremen Gruppierung ausging, nämlich von den „Dutch Anonymous Freedom Fighters“, wie die Blätter der DPG-Mediengruppe am Dienstag melden. 

Wie diese Drohung allerdings ausgesehen hat, bleibt unklar. Das Gebäude blieb am Montagabend noch stundenlang unter Polizeibeobachtung, denn es wurde nicht ausgeschlossen, dass noch etwas passieren könnte.

"Besorgniserregende Meldung"

Flanderns Landesmedienminister Benjamin Dalle (CD&V) twitterte noch am Montagabend, dass er diese Angelegenheit für eine Besorgniserregende Meldung halte: „Bedrohungen von Journalisten, das geht niemals. Kraft allen Mitarbeitern bei DPG Media“. 

Unklar ist, ob diese Bedrohung aus den Niederlanden in Zusammenhang mit der Suche nach einem seit rund einer Woche verschwundenen rechtsextremen und schwer bewaffneten belgischen Soldaten, dem Terrorverdächtigen Jürgen Conings, steht. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten