Die Corona-Lockerungen vom 9. Juni sind in einen ministeriellen Beschluss gefasst worden

Belgiens Innenministerin Annelies Verlinden (CD&V - Foto) hat den ministeriellen Beschluss zu den ab dem 9. Juni gültigen Corona-Lockerungen fertiggestellt. Dieser liegt jetzt dem Staatsrat für ein Gutachten vor. Dieser ministerielle Beschluss stimmt so gut wie vollständig mit den Beschlüssen des letzten Konzertierungsausschusses aus Bund, Ländern und Regionen überein. 

In diesem Beschluss steht z.B., dass Gartenfeste zuhause mit bis zu maximal 50 Personen zugelassen sind und dass man sich dabei an die geltenden Vorschriften halten muss, die auch für die Gastronomie gelten: 1,5 Meter Abstand zwischen den einzelnen Tischen und alle entsprechenden Hygieneregeln. Solche Feiern müssen bis 23 Uhr 30 abgeschlossen sein.

Ab dem 9. Juni gilt ein nächtliches Versammlungsverbot von mehr als 4 Personen. Familien bzw. Kinder sind davon ausgenommen. Der Beschluss sieht auch vor, dass der Verkauf von Alkohol nach 22 Uhr aufgehoben ist und dass die Nightshops bis 23 Uhr 30 geöffnet bleiben dürfen. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten