Flandern: 80 % der Personen mit Begleiterkrankungen und 99 % der über 65-Jährigen geimpft

Seit Beginn der Impfkampagne Anfang Januar sind 80 Prozent der Flamen mit Begleiterkrankungen vollständig geimpft. Mehr als 99 Prozent der über 65-Jährigen haben auch mindestens eine Impfdosis erhalten. Das haben der flämische Gesundheitsminister Wouter Beke (CD&V) und Ministerpräsident Jan Jambon (N-VA) am Sonntagmorgen bekanntgegeben.

"Diese 80 Prozent sind sehr wichtig, denn wir haben immer gesagt: Wenn die über 65-Jährigen und Menschen, deren Gesundheit aufgrund anderer Erkrankungen gefährdet ist, geimpft sind, können wir wichtige Lockerungen vornehmen", reagierte der flämische Ministerpräsident Jambon. 

"Wir werden weiterhin alles tun, um sicherzustellen, dass jeder so schnell wie möglich eine erste Impfung bekommt, auch wenn die Nachrichten über die Impfstofflieferungen in den letzten Tagen wenig ermutigend waren", fügte der flämische Gesundheitsminister Beke hinzu. "Die zweite Dosis bleibt wichtig für den Schutzgrad.” 

Jan Jambon und Wouter Beke betonten außerdem, dass inzwischen mehr als jeder Zweite mindestens eine Dosis des Impfstoffs erhalten hat. "Die Impfkampagne ist ein Erfolg. Das ist eine sehr gute Nachricht für alle, die im Gesundheitswesen arbeiten. Wir holen uns aber auch wieder unsere Freiheit zurück”, so Jan Jambon weiter. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten