Laden Video-Player ...

Vorbereitung auf die Fußball-EM: Wer gehört zur Kontaktblase der Roten Teufel?

In Corona-Zeiten ist eine effiziente Strategie nicht nur auf dem Spielfeld gefragt. Weil das Virus umgeht, ist diese Europameisterschaft auch von Kontaktblasen, Tests und Abstandsregeln geprägt. Philippe Rosier, verantwortlich für Gesundheit und Leistung beim Belgischen Fußballverband, erklärt wie die Vorbereitung der Roten Teufel auf die Fußballeuropameisterschaft funktioniert. 

Insgesamt zählt die Kontaktblase 72 Personen: 26 Spieler des Kaders und 3 Reservespieler, 10 Personen aus dem technischen Team, 13 Personen aus dem medizinischen Team sowie 20 Personen, darunter 5 Köche, aber auch Kommunikationsleute usw.  

Die sogenannte Kontaktblase muss dem EK-Personal und den Spielern eine sichere Umgebung gewähren. Wenn Kontakte mit der Außenwelt zustande kommen, müssen sie auf eine sichere Art und Weise geschehen, sagt Philippe Rosier. 

Trainer Roberto Martinez und Stürmer Romelu Lukaku
VKA

Als das technische Team am Sonntag auf dem Trainingsgelände in Tubeke eingetroffen ist, sind alle Mitglieder sofort getestet worden. Dasselbe geschah auch mit den Spielern. Wer einen negativen Test abgibt, darf sich jeder frei bewegen. Allerdings gilt Maskenpflicht im Hotel und im Restaurant muss eineinhalb Meter Abstand eingehalten werden. 

Wenn die Spieler später für die Wettkämpfe unterwegs sind und reisen müssen, müssen sie sich nicht in Quarantäne begeben. “Die UEFA hat für diese Europameisterschaft spezielle Reisekorridore eingerichtet. Alle Teams dürfen frei in Europa reisen, ohne in Quarantäne zu müssen.  (…) Das alles natürlich unter der Voraussetzung, dass die von der UEFA auferlegten Regeln strikt eingehalten werden. Auch dafür gibt es Kontrollen." 

BVB-Mittelfeldspieler Axel Witsel ist beim Training der Roten Teufel dabei.
VKA

Alle zwei Tage zum Corona-Test

"Jeden Montag, Mittwoch und Samstag sind Tests geplant. Also im Durchschnitt alle 2 Tage”, erklärt Rosier vom belgischen Fußballverband. 

Besuch von Frau und Kindern?

Dries Mertens verabschiedet sich von seiner Frau

Familienangehörige, also die Partnerin oder die Kinder, dürfen nicht, wie bei früheren großen Turnieren, zu Besuch kommen: “Das ist jetzt leider nicht möglich. Es darf kein physischer Kontakt mit Personen von außerhalb der Blase bestehen. Ich verstehe, dass das für viele Spieler hart sein wird - besonders für die jungen Väter”, sagt Philippe Rosier: “Aber wir haben eine Strategie ausgearbeitet, um die Spieler mental bei der Stange zu halten.” 

Aber Veranstaltungen, gutes Essen und andere Annehmlichkeiten können die Streicheleinheiten vom Partner oder von den Kindern sicher nicht ersetzen. 

Die EM wird vom 11. Juni bis zum 11. Juli in elf europäischen Städten ausgetragen.

Belgien spielt in der Gruppe B gemeinsam mit Russland, Dänemark und Finnland. Ihr erstes Spiel bestreiten die Roten Teufel am 12. Juni gegen Russland in Sankt-Petersburg.

VKA
VKA
VKA

Meist gelesen auf VRT Nachrichten