USA Today Network

Weniger als 1.000 Covid-Patienten, mehr als 5 Millionen Belgier mit erster Corona-Impfung

Zum ersten Mal seit acht Monaten liegen weniger als 1.000 Covid-Patienten in belgischen Krankenhäusern. Und auch um die tägliche Zahl der Neuaufnahmen steht es besser: Im Durchschnitt sind es jetzt weniger als 75 pro Tag. In der Zwischenzeit haben mehr als 5 Millionen Belgier zumindest ihre erste Corona-Impfung erhalten. Wie ist der aktuelle Stand der Corona-Zahlen in Belgien? 

1. Gesamtzahl der Covid-Patienten zum ersten Mal seit acht Monaten unter 1.000

Gestern, Samstag, den 5. Juni, lagen genau 979 Patienten mit COVID-19 im Krankenhaus. Ein Meilenstein, denn die Gesamtzahl der Covid-Patienten ist in den vergangenen acht Monaten nie unter 1.000 gesunken. Das letzte Mal war das am 6. Oktober letzten Jahres der Fall, als die zweite Welle gerade erst begonnen hatte. 

2. Anzahl der Neuaufnahmen pro Tag fällt unter 75

Auch die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen pro Tag ist auf einem guten Weg. Derzeit werden täglich durchschnittlich 74 neue Covid-Patienten aufgenommen. Das bedeutet, dass wir unter die 75er-Marke gefallen sind, was wiederum eine psychologische Barriere darstellt. Ende letzten Jahres wurde von Experten und Politikern eine Zahl von weniger als 75 Aufnahmen pro Tag als Schwelle für den Beginn etwaiger Lockerungsmaßnahmen ins Gespräch gebracht.

In den vergangenen Monaten beharrten die Experten immer wieder auf dieser Zahl, aber die Politiker beschlossen - vor allem, weil die Dinge zu langsam vorankamen -, dieses Limit aufzugeben und trotzdem mit der Lockerung der Corona-Regeln zu beginnen. Jetzt, wenige Tage bevor am kommenden Mittwoch, den 9.. Juni, viele weitere Erleichterungen in Kraft treten, haben wir diesen Punkt also doch noch erreicht. 

3. Die Gesamtzahl der Patienten auf der Intensivstation sinkt weiter (aber langsamer)

Momentan befinden sich noch 336 Covid-Patienten auf den Intensivstationen. Auch diese Zahl ist stetig rückläufig, wenngleich sie noch nicht auf einem historisch niedrigen Niveau liegt. Nach der zweiten Welle, Ende letzten Jahres, war die Zahl der Intensivpatienten bereits auf 294 gesunken. Das war am 11. Februar der Fall. 

4. Zahl der Neu-Infektionen geht weiter stark zurück (bleibt aber recht hoch)

In der vergangenen Woche wurden durchschnittlich 1.578 neue Infektionen pro Tag bestätigt. Diese Zahl ist zwar seit einiger Zeit rückläufig, aber immer noch recht hoch. Virologen machen sich darüber schon seit einiger Zeit Sorgen, insbesondere mit der bevorstehenden (erheblichen) Lockerung der Vorschriften. Mehr als 1.500 bestätigte Infektionen pro Tag, das bedeutet, dass immer noch viele Viren im Umlauf sind. Zum Vergleich: Im letzten Sommer - als auch viele Lockerungen in Kraft traten - gab es durchschnittlich 100 bestätigte Neu-Infektionen pro Tag. Aber die Impfstoffe machen einen großen Unterschied. Die am meisten gefährdete Bevölkerung hat bereits eine Impfung erhalten.

Worüber können wir uns freuen? Die Positivitätsquote, die bei 4 % liegt. Das bedeutet, dass vier von hundert durchgeführten Tests positiv ausfielen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) betrachtet ein Verhältnis über 5 als besorgniserregend, während das europäische CDC - das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten - einen Wert von 4 beibehält.

Der R-Wert oder die Reproduktionsrate, also die Zahl, die angibt, wie schnell sich das Virus ausbreitet, liegt derzeit bei 0,87. Das bedeutet, dass jede Person, die mit dem Coronavirus infiziert ist, im Durchschnitt weniger als 1 andere Person ansteckt. Wenn der R-Wert unter 1 liegt, schrumpft die Epidemie. Steigt der R-Wert über 1, wächst die Epidemie.

5. Mehr als 5 Millionen Belgier haben mindestens eine Corona-Impfung erhalten

Ein weiterer Meilenstein: Das Ziel, dass mindestens 5 Millionen Belgier mindestens einmal gegen Corona geimpft sind, wurde gestern erreicht. Konkret: 5.053.484 Belgier sind zumindest teilweise geschützt. Das sind 54,8 % der erwachsenen belgischen Bevölkerung bzw. 43,9 % der Gesamtbevölkerung.

Von diesen sind bereits 2.501.465 Belgier vollständig geimpft worden. Das sind 27,1 Prozent der erwachsenen Bevölkerung bzw. 21,7 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten