Die Roten Teufel gewinnen die EM-Generalprobe gegen Kroatien mit 1:0

Die belgische Nationalmannschaft hat am Sonntagabend im letzten Vorbereitungsspiel vor der Europameisterschaft Vizeweltmeister Kroatien mit 1:0 besiegt. Romelu Lukaku (Foto) erzielte das einzige Tor in dieser Partie. Die Roten Teufel mussten verletzungsbedingt auf einige Schüsselspieler verzichten, wie z.B. auf Kevin De Bruyne.

Nach dem mäßigen 1:1 gegen Griechenland im ersten Vorbereitungsspiel sorgte das 1:0 gegen Kroatien bei den Roten Teufeln für eine Art Erlösung. Zudem zeigte sich Romelu Lukaku einmal mehr als torhungriger Teufel. Er erzielte gegen die Kroaten in der 38. Spielminute seinen 60. Treffer im Trikot der Nationalmannschaft und brauchte dazu 93 Einsätze. Zum Vergleich: Ronaldo brauchte 129 Einsätze in der brasilianischen Nationalmannschaft, um 60 Treffer zu erzielen…

Alles in allem war das Spiel Belgien gegen Kroatien keine besonders spektakuläre Begegnung. Die Roten Teufel kamen zu Beginn besser ins Spiel als die Kroaten und Lukaku erzielte den entscheidenden Treffer bereits in der 38. Minute nach einem schlecht verteidigten Eckball. Kurz zuvor hatten Lukaku und Yannick Carrasco bereits die Latte des kroatischen Tors getroffen. Die Gegner waren also gewarnt.

Nach der Pause verpassten Carrasco und Lukaku weitere Treffer und vor allem im letzten Fall konnte Kroatien-Keeper Livakovic mit einer tollen Rettung das 2:0 verhindern. Und Belgiens Torhüter Courtois musste in der Nachspielzeit nochmal ran, als er eine klare Chance von Brekalo zum Ausgleich noch parierte. Zur Freude aller wechselte Nationaltrainer Roberto Martinez für die letzten 10 Minuten noch einmal Eden Hazard ein, der seit dem 19. November (gegen Zypern) nicht mehr für die Roten Teufel zum Einsatz gekommen war.

PCR

Meist gelesen auf VRT Nachrichten