Polizisten suchen in der Nähe des Tatortes nach Indizien

Mord auf offener Straße in Evere: Verdächtiger freigelassen - Festnahme einer weiteren Person

Der Verdächtige, der nach dem Mord an einer 36 Jahre alten Frau auf offener Straße im Brüsseler Stadtteil Evere vor anderthalb Wochen festgenommen wurde, ist wieder freigelassen worden. Er gilt nicht mehr als verdächtig. Kurz nach dessen Freilassung wurde aber eine weitere Person verhaftet. Doch Genaueres ist noch nicht bekannt. 

Am 30. Mai war in Evere eine 36 Jahre alte Frau, eine Mutter von 3 Kindern, auf offener Straße erstochen worden, als sie mit ihrem 3 Monate alten jüngsten Kind im Kinderwagen spazieren ging. Noch am gleichen Abend wurde ein Verdächtiger festgenommen, ein junger Mann mit psychischen Problemen. 

Dieser war polizeilich wegen einiger kleiner Vergehen bekannt, gab jedoch an, mit diesem Mord nichts zu tun zu haben. Am Mittwoch beschloss der ermittelnde Untersuchungsrichter den Mann freizulassen. Es würden keine Hinweise vorliegen, die gegen den Mann vorgebracht werden können, hieß es zur Begründung. Der Mann gelte nicht mehr als verdächtig.

Neue Verhaftung

Doch kurz nach dessen Freilassung meldete die Brüsseler Polizei, dass man eine weitere Person in diesem Zusammenhang festgenommen habe. Wer diese Person ist und wie man ihr auf die Spur gekommen ist, bleibt unklar. Polizei und Justiz halten sich mit Kommentaren und Angaben zurück.

Letzte Woche hatte es einen umfangreichen Zeugenaufruf in diesem tragischen Mordfall gegeben. Ob die Verhaftung in Zusammenhang mit eventuellen neuen und konkreten Erkenntnissen durch Zeugenaussagen steht, ist ebenfalls nicht bekannt. Der jetzt Festgenommene wird dem Haftrichter vorgeführt. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten