Verkehrsbehinderungen während des Besuchs von US-Präsident Joe Biden in Brüssel

Im Zeitraum 13. bis 15. Juni besucht US-Präsident Joe Biden Brüssel im Rahmen des Nato-Gipfels. Dann wird in der belgischen Hauptstadt mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen sein und auch der öffentliche Nahverkehr wird auf einigen Linien und an einigen Haltestellen eingeschränkt, wie die Brüsseler Nachrichtenplattform BRUZZ meldet.

US-Präsident Biden wird in der zweiten Tageshälfte am Sonntag, 13. Juni, in Brüssel erwartet. Ab dann und bis Dienstag, 15. Juni wird die Polizei einige Bereiche aus Sicherheitsgründen absperren. Das betrifft zum einen die Umgebung rund um das Nato-Hauptquartier in Evere, die Umgebung der amerikanischen Botschaft, „The Hotel“ an der Waterloolaan und zum anderen auch das Brüsseler Europaviertel bzw. den Jourdanplein.

Überall dort ist das Durchfahren dann verboten und es dürfen keine Fahrzeuge abgestellt werden. Das betrifft sowohl die Autos, als auch Fahr- oder Motorräder sowie elektrische Steps.

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

Schuman-Platz in Brüssel - Hier geht nichts mehr, wenn Biden kommt...

Zudem werden einige Straßen in Brüssel zeitweise abgesperrt. Das betrifft z.B. am Montag, 14. Juni, die Leopold III-laan zwischen der Kreuzung mit der Jules Bordetlaan und dem Ring. Am Dienstag, 15. Juni, wird vormittags das EU-Viertel angesperrt sowie die Umgebung des Königlichen Palastes und des Troonpleins am Warandepark.

Nachmittags kann es zu Sperrungen an verschiedenen Orten in Brüssel kommen, um Fahrzeugkolonnen passieren zu lassen, z.B. am Ring, an der E19, am Reyers-Komplex (Funkhaus VRT/RTBF), an der Belliardstraat, der Guldelvlieslaan und der Waterloolaan. Auch Tunnel am Kleinen Ring könnten zeitweise gesperrt werden. Grundsätzlich gilt für Nicht-Brüsseler an diesen Tagen: „Kommen sie nicht mit dem eigenen Wagen nach Brüssel!“ 

Probleme im öffentlichen Nahverkehr

Im Rahmen des Biden-Besuchs und des Nato-Gipfels wird auch mit Behinderungen auf einigen Linien der regionalen Verkehrsgesellschaft MIVB/STIB zu rechnen sein. So werden zeitweise Ein- und Ausgänge der Metro-Stationen Kunst-Wet, Troon, Namsepoort und Louiza geschlossen sein.

Von Sonntag bis Dienstag werden zeitweise einige Buslinien am Jourdanplein und im Viertel um den Schuman-Platz umgeleitet. Am Dienstag sind die Probleme weiträumiger, denn sie betreffen mehrere Buslinien.

Zeitweise wird der gesamte Schuman-Bahnhof geschlossen sein, was sowohl die Züge der belgischen Bahngesellschaft NMBS/SNCB und Busse und Bahnen der MIVB/STIB betrifft. Die meisten Buslinien werden umgeleitet, andere können aber auch ganz ausfallen. Alle notwendigen Infos meldet die Webseite der MIVB/STIB in Realtime

Meist gelesen auf VRT Nachrichten