Laden Video-Player ...

Nato-Treffen und EU-Gipfel: US-Präsident Joe Biden ist in Brüssel

Der amerikanische Präsident Joe Biden ist am Sonntagabend am Brüsseler Flughafen in Zaventem gelandet. Seine Maschine, die „Airforce One“, landete am militärischen Teil des Flughafens in Melsbroeck. Biden stieg die Gangway bei strahlender Abendsonne hinab (Video).

Biden wurde in Zaventem von Premierminister Alexander De Croo (Open VLD) begrüßt. Der US-Präsident ist bis Dienstag in der belgischen und europäischen Hauptstadt. Er nimmt hier am Nato-Gipfel und an einem EU-Gipfel teil.

Die erste Auslandsreise des neuen US-Präsidenten führt nach Europa. Nach Brüssel kam er aus Richtung Cornwall in England, wo er am G7-Treffen (dem Treffen der 7 reichsten Industrienationen) teilgenommen hatte. 

Angespannte Beziehungen auffrischen

Biden wird in Brüssel vor allem diplomatische Aufgaben haben. Bei Gesprächen mit der EU-Führung gilt es die nach 4 Jahren Donald Trump angespannten Beziehungen wieder aufzufrischen. Er will sowohl der Nato, als auch der Europäischen Union zeigen, dass die USA ihr Partner ist und bleibt.

Beim Nato-Gipfel am Montag in Brüssel geht es um den Zukunftsplan „Nato 2030“, doch auch hier werden Themen, wie der Klimawandel, die Cybersicherheit, der Abzug aus Afghanistan und die Probleme mit Russland, Weißrussland (Belarus) und mit China auf der Tagesordnung stehen. Am Rande des Nato-Gipfels trifft Biden auch mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und mit einigen Staats- und Regierungschefs aus den baltischen Staaten zusammen.

Brüssel ist lokal natürlich von Besuch Bidens und von zahlreichen hochrangigen Vertretern der Nato-Staaten betroffen. Rund 2.000 Beamten der Brüsseler und der belgischen Bundespolizei sind im Einsatz und sie werden von 300 Motorradpolizisten unterstützt. Einige Geschäfte in den abgeschlossenen Brüsseler Gebieten sind von den Sicherheitsperimetern rund um die US-Botschaft und in der Umgebung der Waterloolaan betroffenen. Anwohner brauchen Passerscheine, um sich dort bewegen zu können uam. 

König Philippe und die belgische Regierung

Am Dienstag wird US-Präsident Joe Biden mit seiner Frau Jill zunächst Belgiens Monarchen, König Philippe treffen. Zu diesem Treffen stoßen auch Premierminister Alexander De Croo (Open VLD) und Bundesaußenministerin Sophie Wilmès (MR). Hier wird es mehr oder weniger um die gleichen Themen gehen, wie bei der Nato.

Die belgische Regierung wird aber mit Sicherheit auch das Thema Corona-Krise und die Impfstoff-Produktion ansprechen. Premier De Croo hat ein Problem mit einem US-Gesetz, dass der Pharmaindustrie in Amerika vorschreibt, zuerst für die USA zu produzieren… De Croo nannte dies Bidens „America First“-Politik (siehe nebenstehenden Beitrag).

Die EU und Putin

Am Dienstagnachmittag trifft Biden EU-Ratspräsident Charles Michel und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Auch hier wird es um die bilateralen Beziehungen gehen, um den Klimawandel, um Wirtschaftsfragen, sowie um die Corona-Krise oder um die Beziehung mit Russland und China.

Am Dienstagabend fliegt Joe Biden von Brüssel aus weiter nach Genf in der Schweiz, wo er den russischen Präsidenten Wladimir Putin treffen wird. Schon jetzt ist klar, dass der US-Präsident danach alleine eine Pressekonferenz in Genf geben wird… 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten