Thalys steigert sein Angebot wieder: Jetzt zwei Züge pro Tag nach Deutschland

Die Thalys-Gesellschaft kündigte am Montag an, nach und nach wieder das Zugangebot nach Deutschland, Frankreich und in die Niederlande zu erhöhen. Wegen der Corona-Pandemie fuhren die Hochgeschwindigkeitszüge fast drei Monate nicht mehr zwischen Dortmund, Belgien und Frankreich. Doch jetzt werden wieder mehr Thalys-Züge eingesetzt. Übrigens, heute vor genau 175 Jahren am 14. Januar 1846, fuhr der erste Zug zwischen Brüssel und Paris. 

Der Hochgeschwindigkeitszug Thalys fährt seit Montag wieder von Dortmund über Köln und Aachen nach Belgien und Frankreich. Die Verbindung wurde am 21. März durch die Coronakrise vorübergehend eingestellt. Bis zum 11. Juli fährt jeweils nur ein Zug von Dortmund über Brüssel nach Paris und wieder zurück. Ein zweiter Zug pro Tag bedient nur Köln, wie die Ruhrnachrichten und die regionale Brüsseler Nachrichtenplattform BRUZZ melden.

Bis Ende August sollen es wieder jeweils zwei Züge werden. Ab September soll die Frequenz dann auf drei Züge erhöht werden, teilte die Thalys-Gesellschaft am Montag mit.

Gleichzeitig wird die Frequenz der Thalys-Verbindungen von Brüssel aus in die Niederlande auf sieben Hin- und Rückfahrten erhöht werden und zwischen Paris und Brüssel sollen wieder täglich 11 dieser Schnellzüge fahren. Ab dem 3. Juli sollen auch wieder Thalys-Züge von der belgischen Hauptstadt ausgehend nach Südfrankreich eingesetzt werden, so die Gesellschaft am Montag.

Die französische Bahngesellschaft SNCF besitzt die Mehrheit an Thalys, nämlich 60 %. Doch auch die belgische Bahngesellschaft NMBS/SNCB spielt hier eine nicht unerhebliche Rolle. Sie besitzt 40 % der Anteile an Thalys. Ende Mai teilte Thalys mit, dass sie Kredite in Höhe von 120 Mio. € von verschiedenen Banken bekommen hat, um die erste Not aus der Coronakrise zu lindern. Alleine 2020 erlitt die Thalys-Gesellschaft einen Nettoverlust von rund 137,7 Mio. €.

175 Jahre Eisenbahngeschichte zwischen Brüssel und Paris

Am 14. Juni 1846, also genau vor 175 Jahren, fuhr der erste internationale Zug von Brüssel nach Paris. Damit hatte Belgien nach der Bahnverbindung aus Richtung Belgien nach Aachen eine zweite grenzüberschreitende Bahnverbindung. Der Zug von Brüssel nach Paris brauchte für die Strecke 21 Stunden. Heute dauert diese Fahrt mit dem Thalys gerade einmal 1 Stunde und 22 Minuten… 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten