Heiße Tage: Ozon-Warnphase und Hitzeplan aktiviert: Viel trinken, Kinder und Senioren sollten vorsichtig sein

In diesen Tagen wird es auch in Belgien sehr heiß. Die Königliche Wetterwarte KMI in Ukkel bei Brüssel erwartet Temperaturen von bis zu 31°C. Die Behörden haben deshalb den Ozon- und Hitzeplan aktiviert. Kinder und Senioren sollten in diesen Tagen besonders vorsichtig sein.

Durch die Hitze wird in den kommenden Tagen auch hierzulande der Ozonwert steigen. Auf Basis der europäischen Normen wird die Ozonkonzentration den Informations-Schwellenwert von 180 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft erreichen aber eher nicht überschreiten. Die Interregionale Umweltagentur (IRCEL - CELINE) hat aufgrund dieser Messungen den Ozon- und Hitzeplan aktiviert.

In Flandern ist dafür die Landesagentur für Pflege und Gesundheit zuständig. Diese ruft alle Bürger dazu auf, an diesen Hitzetagen für sich selbst und für andere zu sorgen. Die Behörde erinnert daran, dass Kinder und Senioren in diesen Tagen besonders vorsichtig sein sollten.

Einige Tipps: Man sollte draußen eine Sonnenbrille und eine Kopfbedeckung tragen sowie leichte oder luftige Kleidung, ausreichend und eher viel trinken und so weit wie möglich aus der Sonne bleiben. Zudem sollte man sich in möglichst kühlen Räumen aufhalten und sich im Freien nicht körperlich betätigen. Tagsüber wird geraten, die Wohnräume verdunkeln. Ab und zu sollte den Körper abkühlen und an solchen Tagen nur leichte Mahlzeiten zu sich nehmen.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten