Corona in Belgien: Über 70 % der Erwachsenen haben mindestens 1 Impfdosis erhalten

Am 23. Juni hatten 6.586.235 Personen in Belgien mindestens eine Impfdosis erhalten. Das sind 71,3 Prozent der Erwachsenen. Während die Durchimpfungsrate steigt, sinken die Zahlen der Corona-Neuinfektionen weiter und liegen mit unter 400 auf dem niedrigsten Stand seit vorigem Sommer.

Im Vergleich zur Gesamtbevölkerung, einschließlich der Minderjährigen, sind mittlerweile 57,2 Prozent der BelgierInnen mindestens einmal geimpft worden. Davon sind 3.673.443 vollständig geschützt

Zwischen dem 18. und 24. Juni sind im Schnitt 29 Patienten pro Tag in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Das sind 24 Prozent weniger als in der Vorwoche.  Die Zahl der Krankenhauseinweisungen ist seit über einem Monat deutlich rückläufig. 

Am Donnerstag haben die Krankenhäuser in Belgien 30 Einweisungen gemeldet. 41 Patienten durften das Krankenhaus wieder verlassen.  

Gestern lagen 421 Corona-Patienten in einem belgischen Krankenhaus. Die Auslastung der Krankenhäuser sinkt kontinuierlich. Auf Wochenbasis ist ein Rückgang von 24 Prozent zu verzeichnen. 

174 Corona-Patienten liegen auf einer Intensivstation. 109 von ihnen müssen beatmet werden. Auf Wochenbasis ist die Zahl der Einweisungen auf eine Intensivstationen um 26 Prozent gesunken. Die Zahl der beatmeten Patienten ist um 20 Prozent gesunken. 

Am 6. Februar wurden 291 Patienten intensivmedizinisch betreut. Das war der niedrigste Wert bis dato. Jetzt liegen deutlich weniger Patienten auf einer Intensivstation. 

In der Woche vom 15. bis 21. Juni sind im Schnitt 6 Personen pro Tag an den Folgen des Corona-Virus gestorben. Im Vergleich zur Vorwoche (8. bis 14. Juni) ist das ein Rückgang von 18 Prozent. Seit Beginn der Pandemie wurden in Belgien 25.152 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona registriert. 

Zwischen dem 15. und 21. Juni wurden im Schnitt 381 Neuinfektionen pro Tag bestätigt, das sind 44 Prozent weniger als in der Vorwoche. Seit Beginn der Pandemie wurden in Belgien 1.081.908 Corona-Infektionen registriert. 

Zwischen dem 15. und 21. Juni wurden im Schnitt 38.400 Tests pro Tag durchgeführt. Das sind 3 % weniger als in der Vorwoche. 

Die Positivitätsrate zwischen dem 15. und 21. Juni betrug 1,4 Prozent (0,8 Prozent weniger als letzte Woche). Das bedeutet, dass weniger als 2 von 100 der durchgeführten Tests positiv waren. 

Der R-Wert oder die Geschwindigkeit, mit der sich das Virus ausbreitet, liegt derzeit bei 0,83. Das bedeutet, dass jede Person, die mit Corona infiziert ist, im Durchschnitt weniger als 1 andere Person ansteckt.  

Meist gelesen auf VRT Nachrichten