Philippe Crochet

Die Belgian Cats holen bei der Basketball-EM die Bronzemedaille

Die belgische Frauen-Nationalmannschaft im Basketball hat im „kleinen Finale“ um den dritten Platz bei der Europameisterschaft in Frankreich den dritten Platz erreicht und damit Bronze gewonnen. Die Belgian Cats gewannen gegen Belarus mit 77:69.

Die Belgian Cats wiederholten ihre Fehler aus der Partie gegen Serbien nicht mehr und waren von Anfang an bestens aufgestellt. Sie gingen früh in Führung und gaben ihren Vorsprung über die gesamte Partie hinweg nicht mehr aus der Hand. Am Ende stand es 77:69.

An Wouters, die Nationalspielerin war dieses Mal nicht mit im Aufgebot, freute sich: „Bronze ist schöner als ein Finale zu verlieren.“

Die Cats haben ihr Ziel, mit einer Medaille von der EM nach Hause zu kommen, erreicht. Gegen die Weißrussinnen spielten sie sich den Frust nach dem knapp mit 74:73 verlorenen Halbfinale gegen die späteren Europameisterinnen aus Serbien von der Leber und boten ihren Gegnerinnen kaum Raum.

Nur im zweiten Viertel und einmal in der Schlussphase gelang es Belarus aufzuholen, doch am Ende ließen sich die Belgian Cats nicht mehr aus der Ruhe bringen und holten nach 2017 zum zweiten Mal Bronze bei einer Europameisterschaft.

Jetzt heißt es, sich auf Olympia in Tokio zu konzentrieren. Dann wird Ann Wouters auch wieder dabei sein und die Sturmtruppe um Emme Meessemans, Antonia Delaere, Kim Mestdagh und Kyara Linskens verstärken. 

Philippe Crochet

Meist gelesen auf VRT Nachrichten