Gymnastik-WM in Genf: Belgiens Akrobatik-Turnerinnen holen die Silbermedaille

Bei der Gymnastik-Weltmeisterschaft in Genf hat das belgische Akrobatik-Trio Bo Hollebosch, Lise De Meyst und Kim Bergmans (Foto) die Silbermedaille gewonnen. Gold gewann die Konkurrenz aus Russland und Bronze ging an Portugal.

Bo Hollebosch (Sportiva Sint Gillis Waas), Lise De Meyst (Ambitious Pro Gymnastics) und Kim Bergmans (Ambitious Pro Gymnastics) haben in Genf 29,200 Punkte erzielt, was ihnen Silber einbrachte. Nur die Russinnen waren mit 30,240 Zählern besser. Portugal gewann mit 29,040 Punkten noch die Bronzemedaille.

Ebenfalls in Gent hat das Quartett der Männer, Wannes Vlaeminck (Vaste Vuist Lauwe), Simon De Wever (TK Werchter), Jonas Raus (Volharding Boom) und Viktor Vermeire (Sportac Deinze), mit 28,530 Punkten das Podium nur knapp verpasst und wurde Vierter. Auch hier ging das Gold an die Russen vor Israel und der Ukraine.

Die Gymnastik-WM gilt dieses Jahr auch als Qualifikationsturnier für die Weltspiele, die im kommenden Jahr in den USA stattfinden. Belgien wird nach der WM in Genf dort mit vier Teams antreten: Duo Männer, gemischtes Duo, Frauen-Trio und Männer-Quartett, wie der belgische Turnverband Gymfed mitteilte.  

Meist gelesen auf VRT Nachrichten