North Sea Port

Die EU-Kommission sagt für Belgien ein Wirtschaftswachstum um 5,4 % voraus

Die belgische Wirtschaft wird im laufenden Jahr 2021 um 5,4 % wachsen. Dies sagt die EU-Kommission am Mittwoch voraus. Noch im Frühjahr war Europa der Ansicht, dass das belgische Brutto-Inlandsprodukt (BIP) bis zum Jahresende um 4,5 % wachsen würde. Die Prognose der Europäischen Kommission sagt damit eine schnellere Erholung der Ökonomie nach der Coronakrise voraus.

In ihrer aktuellen Prognose sagt die EU-Kommission, dass sich die europäische Wirtschaft schneller von der Coronakrise erholt, als eigentlich erwartet.

So waren die wirtschaftlichen Aktivitäten im ersten Quartal 2021 größer, als die errechneten Modelle voraussagten und auch der sich stets verbessernde Zustand der Gesundheitssysteme führte zu rascheren Lockerungen der Corona-Maßnahmen, wie die Kommission zur aktuellen Entwicklung berichtet.

Für die belgische Wirtschaft bedeutet das, dass die Wirtschaft in diesem Jahr nicht „nur“ um 4,5 % wachsen wird, wie noch im Mai erwartet wurde, sondern um 5,4 %. Für 2022 geht Europa von einem belgischen Wirtschaftswachstum um 3,7 % aus.

In der gesamten Eurozone (also in den Ländern, in denen der Euro die einzig gültige Währung ist) sagt die EU-Kommission ein allgemeines Wirtschaftswachstum um 4,8 % voraus, also 0,5 % mehr, als im Mai erwartet. Der gleiche Prozentsatz wird auch für die gesamte Europäische Union vorausgesagt. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten