© Zoonar.com/Dmitry Rukhlenko - creative.belgaimage.be

Belgien ruft Botschafter in Südkorea nach neuem Vorfall mit seiner Frau unverzüglich zurück

Der belgische Botschafter in Seoul muss unverzüglich zurückkehren. Das hat Außenministerin Sophie Wilmès (MR) entschieden, nachdem die Frau des Botschafters erneut in einen Vorfall verwickelt war. Dies wurde der Nachrichtenagentur Belga gegenüber bestätigt. Ende Mai hatte Wilmès bereits entschieden, Botschafter Peter Lescouhier im Juli abzuziehen, aber diese Rückkehr wird jetzt noch vorgezogen. 

Die Frau von Lescouhier, Xiang Xueqiu, war am Montagmorgen mit einem Straßenkehrer in Streit geraten, der sie angeblich mit seinem Besen berührt hatte. Der Wortwechsel eskalierte zu einem Austausch von Schlägen. Weder die Frau des Botschafters noch der Straßenkehrer haben aber eine Beschwerde eingereicht. Der neue Vorfall hat in Südkorea wieder für Schlagzeilen gesorgt.  

Nach diesem neuen Vorfall beschloss Wilmès, den Botschafter noch früher nach Belgien zurückzurufen.   

Bundesaußenministerin Wilmès hatte bereits Ende Mai entschieden, Lescouhier vorzeitig abzuberufen, nachdem seine Frau beschuldigt wurde, zwei Verkäuferinnen geschlagen zu haben, die sie des Ladendiebstahls verdächtigten.  

Meist gelesen auf VRT Nachrichten