Radio 2

4 bis 6 Jahre Haft für Betreiber des ersten Crystal-Meth-Labors in Limburg

Das Gericht in Tongeren hat drei Niederländer und einen Mann aus Maasmechelen zu Haftstrafen von 4 bis 6 Jahren verurteilt. Die vier hatten ein professionelle Drogenküche in einem ehemaligen Hühnerstall in Maasmechelen eingerichtet. 

Die Polizei hatte das Crystal-Meth-Labor am 15. Oktober 2020 bei einer Razzia ausgehoben. Sie hatte einen Hinweis auf einen durchdringenden chemischen Geruch in der Nachbarschaft erhalten und den Hühnerstall schon seit einiger Zeit beobachtet.  In dem Stallgebäude, dass von einem 60-Jährigen aus Maasmechelen gemietet wurde, fand die Polizei vier 1.000-Liter-Kessel, in denen das Crystal Meth hergestellt wurde. Außerdem wurden 15.000 Liter Abfallprodukte sichergestellt. Ein Großteil der chemischen Abfälle werden meist in die Kanalisation abgeleitet.

Export nach USA, Kanada und Australien

Es war das erste Mal, dass in Limburg ein Crystal-Meth-Labor entdeckt wurde.  Crystal Meth, auch bekannt als Methamphetamin, ist eine hochgradig süchtig machende harte Droge. Die in Maasmechelen produzierten Drogen waren für den Export in die USA, Kanada und Australien bestimmt. Den vier Bandenmitgliedern drohen außerdem Geldstrafen von bis zu 24.000 Euro. 350.000 Euro an Einnahmen wurden beschlagnahmt.  

Meist gelesen auf VRT Nachrichten