Laden Video-Player ...

Schwerer Unfall auf der E17 mit zwei Toten sorgte für erhebliche Verkehrsprobleme

In der vergangenen Nacht hat ein schwerer Unfall auf der Autobahn E17 bei Kortrijk-Oost zwei Menschenleben gekostet. Nach dem Unfall war die Autobahn dort in beiden Richtungen lange gesperrt (Video oben), was für erhebliche Verkehrsprobleme sorgte, denn seit Freitagabend rollt hier der Urlaubsverkehr in Richtung Süden nach Frankreich, Italien und Spanien.

Gegen halb 4 am frühen Samstagmorgen blieb ein PKW mit französischem Kennzeichen in der Nähe der Ausfahrt Kortrijk-Oost an der E17 in Richtung Frankreich auf der Autobahn aus unbekannten Gründen einfach stehen. Ein herannahender Lastwagen konnte dem Fahrzeug nicht ausweichen, rammte es, schlingerte über die gesamte Fahrbahn und blieb auf dem Mittelstreifen an einem Lichtmast hängen.

Die beiden Insassen des LKW kamen bei dem Unfall ums Leben, während die Insassen des den Unfall auslösenden Personenwagens zu Fuß das Weite suchten. Durch den Aufprall des Lastwagens brach der Lichtmast um und versperrte auch die E17 in Richtung Gent. In der anderen Richtung lag die gesamte Ladung des Lastwagens auf der Fahrbahn und musste auf ein anderes Fahrzeug geladen werden. Das und die Bergung der Unfallfahrzeuge sowie der beiden toten LKW-Insassen sorgte für erhebliche Verkehrsprobleme.

An diesem zweiten Juliwochenende hat auch in Belgien der „große Treck“ in Richtung Süden begonnen und auch über die E17 fahren viele Urlauber in den Süden. Dieses Jahr setzten viel mehr Familien als sonst wegen Corona auf den eigenen Wagen - nicht nur Belgier.

Zeitweise waren auf den Autobahnen in Richtung Frankreich mehr niederländische Kennzeichen zu sehen, als belgische. In der Provinz Nord-Holland haben gerade die Ferien begonnen und in Belgien selbst haben die Bauferien angefangen. Schon vor den Autobahn-Zahlstellen an der Grenze nach Frankreich noch auf belgischer Seite staut sich der Verkehr seit Freitagabend (Video unten). 

Laden Video-Player ...

Meist gelesen auf VRT Nachrichten