Laden Video-Player ...

Corona-Maßnahmen missachtet: Unruhen in Knokke durch zahlreiche niederländische Jugendliche

Im Badeort Knokke an der belgischen Nordseeküste ist es in der Nacht zum Sonntag zu Unruhen und zu Polizeieinsätzen gekommen. Grund dafür waren zahlreiche Jugendliche aus den nahen Niederlanden, die zum Feiern nach Knokke gekommen waren, weil bei ihnen zuhause wieder strengere Corona-Maßnahmen in der Gastronomie gelten.

Die Jugendlichen standen viel zu nah beieinander und missachteten jede Corona-Abstandsregel. Die meisten von ihnen trugen zudem keine Mundmasken und blieben auf den Terrassen auch nicht, wie in Belgien vorgeschrieben, an den Tischen sitzen. Als dann um 1 Uhr in der Nacht die Sperrstunde begann und die Kneipen und Cafés schließen mussten, erhitzten sich die Gemüter und es kam vereinzelt zu Zusammenstößen mit der Polizei. Dabei wurden nur 2 Jugendliche festgenommen - dabei handelte es sich übrigens um 2 Einheimische. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten