Immer mit Hut: Ever Meulen (75)
Viviane Smekens

"Ich zeichne was ich kenne": Illustrator Ever Meulen zeichnet sein Brüssel

Der belgische Zeichner und Illustrator Ever Meulen hat im Auftrag von Louis Vuitton ein Buch produziert, in dem er eine Rundreise durch die belgische Hauptstadt macht. Die 120 Zeichnungen, die für dieses Buch gefertigt wurden, sind gerade in einer Ausstellung im Designmuseum MAD Brussels zu sehen. Meulen, dessen zeichnerischer Inhalt stark vom Design rund um die Expo 58 geprägt ist, liebt Brüssel, was seinem aktuellen Werk anzusehen ist.

Der Verlag der Modegruppe Louis Vuitton bringt seit Jahren seine „Travel Books“ heraus. Darin erhalten Künstler den Auftrag, ihre Lieblingsstadt zu porträtieren. Zuletzt erhielt auch der belgische Zeichner und Illustrator Ever Meulen einen solchen Auftrag, doch Corona machte einer weiten Reise einen Strich durch die Rechnung. Meulen bat deshalb Louis Vuitton, ob er nicht stattdessen Brüssel porträtieren könne, denn eigentlich sei seine Heimatstadt seine Lieblingsstadt. Das wurde akzeptiert und so machte sich Ever Meulen an die Arbeit. Herausgekommen ist dabei ein wunderbares Buch und eine wunderbare Ausstellung.

(Lesen Sie bitte unter der Illustration weiter)

Ever Meulen

„Ich habe mich dazu entschieden, eine Hommage an Brüssel zu machen, denn dieser Stadt habe ich alles zu verdanken“, so Ever Meulen gegenüber VRT NWS. „Ich zeichne gerne Dinge, die ich kenne, von daher meine Wahl für Brüssel.“

In seinem Brüssel-Buch sind Zeichnungen von vielen klassischen Motiven zu finden, z.B. das Atomium, der Große Markt, die Villa Empain, das Palais Stoclet, der VRT-Funkturm und anderes mehr. Doch auch eher ungewöhnliche Dinge und Bauwerke kommen vor, wie z.B. der Autobahnviadukt von Vilvoorde oder der Viadukt an der Kroonlaan. Ganz nebenbei tauchen auch wichtige Brüsseler Figuren auf, wie Tim & Struppi oder deren Schöpfer Hergé, der Maler René Magritte und dessen ikonische Mann-mit-Hut-Figur, aber auch Sportler wie Eddy Merckx und Jacky Ickx und Sänger wie Jacques Brel oder Arno.

(Lesen Sie bitte unter der Illustration weiter)

Ever Meulen

Ever Meulen, der eigentlich Eddy Vermeulen heißt, ist inzwischen 75 Jahre alt und für das Brüssel-Buch durchkreuzte er mit einem seiner Oldtimer, einem Chevrolet Corvair (mit Heckmotor) oder einem 1949er Oldsmobile in verkehrsarmen Tageszeiten seine Stadt, immer auf der Suche nach Motiven oder anderen Blickwinkeln.

Seine Karriere als Zeichner und Illustrator begann Meulen beim flämischen Wochenmagazin Humo. Später entwarf er zahllose Plakate für Werbekunden und Veranstalter und er publizierte in den Niederlanden, in Frankreich, in Japan und in den USA. Für das US-Blatt The New Yorker fertigte er viele Zeichnungen, die nicht selten auf dem Cover landeten. 2013 wurde Ever Meulen für sein Gesamtwerk mit dem „Henry van de Velde“-Award ausgezeichnet.

(Lesen Sie bitte unter der Illustration weiter)

Ever Meulen

Ever Meulens Stil hat stets einen Link zu vergangenen Zeiten und doch ist er zeitlos und modern. Manchmal tauchen Formen aus den 1930 Jahren auf, doch vieles ist von seinen bleibenden Eindrücken aus der Zeit der Brüsseler Weltausstellung 1958 geprägt. Neben Architektur und Themen aus der Kunst- und Kulturgeschichte tauchen auch immer wieder Autos in seinen Illustrationen auf - sowohl alte und klassisch runde Formen, als auch moderne futuristische und hypermoderne Fahrzeuge.

Aber, sein Werk ist von positiven Zügen und von feinem inhaltlichen und grafischen Humor nur so durchzogen. Das „Travel Book Brussels“ von Ever Meulen ist in gutsortierten Buchhandlungen in Belgien zu finden, kann aber auch online bei Louis Vuitton bestellt werden. Die Ausstellung läuft noch bis zum 5. September im MAD Brussels, dem Museum für Mode und Design am Oude Graanmarkt 10 im Stadtzentrum von Brüssel. Der Eintritt ist frei. Auch hier kann das Buch erworben werden. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten