Laden Video-Player ...

12:01 Uhr: eine Minute Stille für die Opfer der Katastrophe und ihre Angehörigen

In der Feuerwehrkaserne von Verviers waren u. a. König Filip, Königin Mathilde, Premierminister De Croo, der wallonische Ministerpräsident Di Rupo und andere Regierungsvertreter anwesend, um der Opfer der Überschwemmungen zu  gedenken.  Im limburgischen Maaseik kam die Feuerwehr ebenfalls zu einer Schweigeminute zusammen.

BELGA

In Verviers sind offiziell sieben Tote zu beklagen. 20 Menschen werden noch stets vermisst.

BELGA
BELGA

Im ganzen Land wurde der Opfer und Angehörigen der Hochwassertragödie gedacht, die sich Ende vergangener Woche ereignet hatte. 

In der Provinz Limburg war die Feuerwehr in der vergangenen Woche pausenlos im Einsatz. Die Überflutung durch die Maas und ein Deichbruch konnten in Maaseik und Heppeneert (unten) nur um Haaresbreite vermieden werden. Statt 50 Meter war der Fluss stellenweise 1 Kilometer breit. Die Feuerwehr und die Behörden versammelten sich Dienstagmittag für eine Schweigeminute zum Gedenken.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten