Laden Video-Player ...

Wechsel zu Bayer Leverkusen: Club Brügge kassiert Rekordbetrag für Verteidiger Kossounou

Der ivorische Innenverteidiger Odilon Kossounou verlässt Club Brügge und wechselt zu Bayer Leverkusen nach Deutschland.  Der 1,90 Meter große Kossounou ist zwanzig und spielt seit zwei Spielzeiten für Club Brügge.  Zwei Mal wurde er mit dem westflämischen Verein belgischer Meister. Es wäre der teuerste Verkauf der Vereinsgeschichte.

Leverkusen ist Tabellensechster der Bundesliga und zahlt angeblich knapp 30 Millionen Euro für den ivorischen Verteidiger.  Es ist das erste Mal, dass eine solche Summe für einen Verteidiger eines belgischen Vereins gezahlt wird.

Kossounou wechselte 2019 von Hammarby IF nach Brügge. Die Westflamen zahlten weniger als vier Millionen Euro für den 20-jährigen Ivorer. Wettbewerbsübergreifend absolvierte Kossounou in der vergangenen Saison 42 Partien für Brügge und gehörte damit zu den Leistungsträgern.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten