Die belgischen Athleten in Tokio: 3x3-Basketballteam so gut wie im Viertelfinale, Triathlet verpasst Bronze

Die Leistungen der belgischen Athleten in Tokio sind vielversprechend und manchmal enttäuschend. Triatlet Marten Van Riel hat nur knapp die Bronzemedaille verpasst und das 3x3-Basketballspiel darf sich Hoffnung auf das Viertelfinale machen. 

In der erstmals bei den Olympischen Spielen vertretenen 3x3-Basketball-Disziplin haben die belgischen Herren gegen die Niederlande gewonnen. Sie belegen in der Gruppenphase den vierten Platz und werden demnächst gegen Polen spielen. Das Viertelfinale scheint in Reichweite. 

Ebenfalls erfolgreich war die Tennisspielerin Alison Van Uytvanck. In der zweiten Runde besiegte Van Uytvanck (WTA 59) die Tschechin Petra Kvitova (WTA 13) in drei Sätzen mit 5:7, 6:3 und 6:0. 

Im Schwimmsport hat es der einzige teilnehmende Belgier Louis Croenen ins Halbfinale 200 Meter Schmetterling geschafft. Seine Zeit von 1 Minute 55,78 Sekunden reichte für Platz 14 in der Qualifikation. 

VKA

Im Triathlon hat Marten Van Riel den vierten Platz belegt. Im Vergleich zu den Spielen von Rio verbesserte der Athlet seine Leistung um zwei Plätze. 

Mountainbiker Jens Schuermans war mit seinem 18. Platz im Cross Country der Herren enttäuscht. Er hatte gehofft, seine Leistung von vor 5 Jahren in Rio zu verbessern, als er ebenfalls 18. wurde.  

Meist gelesen auf VRT Nachrichten