Premiere und stolze Leistung: Flame Niels Jespers bezwingt den K2 ohne Sauerstoff

Auch wenn der heutige Tag für die Athleten unseres eine große Enttäuschung war, jubelt ein Belgier, der gerne neue Grenzen setzt: Niels Jespers, ein 35-jähriger Flame aus Hoogstraten (Provinz Antwerpen), hat den Gipfel des K2, eines Berges im Karakorum-Gebirge, ohne Sauerstoff erreicht.  Er ist der erste Belgier, dem dies gelungen ist.

„Ich werde das nie wieder tun", verriet Niels in seinem Blog.  Der Antwerpener ist kein Unbekannter auf diesem Berg, nachdem er vor zwei Jahren einen ähnlichen Versuch wegen einer Verletzung durch die extreme Kälte abbrechen musste.

Niels' heutiger Erfolg ist die Verwirklichung eines Kindheitstraums.  "Ich habe manchmal daran gezweifelt, dass ich es schaffen würde, aber dank der Entschlossenheit von Freunden und Familie habe ich durchgehalten.“

Niels' Trainerin Griet Veris verfolgte jeden seiner Schritte aus der Ferne: "Er hat gestern Abend Camp 4 verlassen.  Wir haben ihn die ganze Nacht mit dem GPS-Tracking verfolgt.  Heute Morgen haben wir gesehen, dass er den Gipfel erreicht hat. Das Wetter war hervorragend, kein Wind und auf dem Gipfel konnte er mit seiner Drohne Bilder machen. Er hat noch einen harten Tag vor sich.  Auch der sichere Abstieg ist eine Leistung.“

Der K2 ist 8.611 Meter hoch und liegt im Grenzgebiet zwischen Pakistan und der Volksrepublik China. Er ist der zweithöchste Berg Asiens.  Der K2 (in China offiziell: Qogir, Berg der Erde) gilt unter Bergsteigern als weit anspruchsvoller als der Mount Everest, wenn nicht sogar als der schwierigste aller vierzehn Achttausender. Jeder vierte Bergsteiger ist bei dem Versuch ihn zu besteigen ums Leben gekommen. Gründe dafür sind die durchgehend steile Route, die höhere Lawinengefahr und schlechte Rückzugsmöglichkeiten bei Wetterwechseln. (Quelle: Wikipedia)

Im Jahr 2018 bezwang ein erster Belgier den Berg mit Hilfe von Sauerstoff.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten