Archivfoto nur zur Illustration

Die Wetteraussichten für das kommende Wochenende: Zu kühl für die Jahreszeit!

Für Samstag erwartet das Königliche Meteorologische Institut von Belgien (KMI) abwechselnd bewölkte und heitere Abschnitte. Am Vormittag kann es lokal ein paar Schauer geben, aber vielerorts bleibt es trocken. Im Laufe des Nachmittags kommt es zu weiteren Schauern, die vor allem im Osten des Landes gewittrig sein  können. An der Küste wird es am Nachmittag trocken und sonnig sein.

Die Höchstwerte liegen zwischen 17 und 20 Grad in Hochbelgien und zwischen 20 und 22 Grad im Landesinnern. Der Wind weht mäßig und auf See manchmal recht stark aus West bis Südwest mit Böen um die 50 km/h, bei Regenschauern auch etwas mehr.

In Samstagabend kommt es zu lokalen Schauern, möglicherweise mit Gewitter. Im Westen wird es meist trocken bleiben, gelegentlich sogar wolkenfrei.

In der Nacht zum Sonntag bleibt es trocken mit zunächst wolkenfrei, später gebietsweise tiefhängenden Wolken und Nebel. In den Ardennen sind einige Nebelbänke möglich. Die Minima schwanken zwischen 9 und 15 Grad.

Am Sonntagmorgen werden an der Küste schon bald Schauer erwartet, aber im Rest des Landes bleibt es trocken, aber teilweise bewölkt. Im Laufe des Tages werden diese Schauer, manchmal mit Gewittern, landeinwärts ziehen. Im Osten fallen die meisten Schauer am Nachmittag, während es an der Küste und im äußersten Westen wieder trocken und bewölkt sein wird.

Es wird kühl mit Höchstwerten von 17 bis 21 Grad. Der Wind weht mäßig aus West bis Südwest, später wird er westlicher.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten